Feedback ft:pedia 04/2011

Feedback, Anregungen, Kritik, Themenwünsche zur ft:pedia
Feedback, Proposals, Reviews, Themewishes according ft:pedia

Moderator: ft:pedia-Herausgeber

Feedback ft:pedia 04/2011

Beitragvon Endlich » 24 Dez 2011, 12:22

Hallo ft:pedia Team und Autoren,

eine tolle und schöne ft:pedia habt ihr da wieder zusammengestellt, sehr schöne fesselnde Beiträge, eine wirklich gelunge Überraschung zu Weihnachten :D . Auch finde ich es sehr toll, dass nicht nur ich einen Beitrag als "junger Hase" geschrieben habe, sondern auch Lars sich getraut hat einen Beitrag zu schreiben. Einen Teil habe ich schon durchgelesen und werde mir den Rest heute oder morgen noch durchlesen.

Frohe Weihnachten!
Benutzeravatar
Endlich
 
Beiträge: 362
Registriert: 01 Nov 2010, 09:45
Wohnort: Ingelfingen
Alter: 21

Re: Feedback ft:pedia 04/2011

Beitragvon Peterholland » 28 Dez 2011, 15:42

Hallo ft:pedia Team + Thomas,

Es gibt ja sehr viel Know-how beim Thomas Planetarium !......Kompliment.
Es erklärt deutlich den Lauf von Merkur, Venus und Erde um die Sonne.
Wie die Getriebe mit Hilfe von Differentialen konzipiert wurden, ist in ft-pedia-Ausgabe 3/2011 sehr deutlicht beschrieben. Das erspart sehr viele Zahnräder..........
Ich habe das Planetarium-Modell schon nachgebaut mit kleine änderungen.
Die Bilder des FT-Treffen in Erbes-Budemheim + ftpedia-ausgabe-4 reichen.

Auch der Sternbilder sind sehr gut erklärt und interessieren mir und meine Kinder (Antonie 12 Jahre + Annemieke 9 Jahre) sehr.
Mit Hilfe des Planetariumprogramms Stellarium hat Thomas und seine Tochter Jutta eine sehre schöne (FT-passendes) Merkatorprojektion des Sternenhimmels um die Ekliptik herum erstellt. Die Helligkeit der Sterne wird durch die Dicke der aufgemalten weißen Punkte sehr realistisch wiedergegeben. In Erbes-Budesheim war das im Dunkel sehr interessant.
Das Interesse für Astronomie hat mir in Erbes-Budesheim getriggert. Meine Kinder waren leidernicht dabei.

@Thomas,
Wäre es bitte möglich ein digitaler Kopie zu machen deiner (FT-passendes) Merkatorprojektion des Sternenhimmels ?

Grüss,

Peter
Poederoyen NL
Peter Poederoyen NL
Benutzeravatar
Peterholland
 
Beiträge: 319
Registriert: 01 Nov 2010, 23:28
Wohnort: Poederoyen NL
Alter: 54

Re: Feedback ft:pedia 04/2011

Beitragvon geometer » 28 Dez 2011, 21:19

Lieber Peter,

schön, daß Dir und Deinen Kindern das Planetarium gefällt!

Astronomie ist ein schönes Hobby. Da, wo Ihr wohnt, habt Ihr bestimmt gute Beobachtungsbedingungen, wenn der Himmel klar ist.

Die Sternbilder, die Jutta gemacht hat, sind leider in dem ft:pedia-Beitrag kaum vorgekommen. Das liegt daran, daß die Sonne nicht scheinen wollte und ich so mit meiner Kamera keine Fotos machen konnte, mit denen ich zufrieden gewesen wäre.

Die Sterne hat Jutta auf drei schwarze Kartons 54,7 cm x 40 cm gemalt. Sie hat sehr hochwertige weiße Farbe benutzt, damit die Sterne im Dunkeln leuchten. Die Tierkreissternbilder hat sie mit rotem Buntstift gezeichnet, die anderen Sternbilder mit weißem Buntstift.

Eine Reproduktion ist nicht ganz einfach. Ich sehe vier Möglichkeiten:

1.) Transferdruck auf schwarzes Papier oder Karton (normale Drucker können meines Wissens nicht weiß auf schwarz drucken).

2.) Druck (Hintergrund schwarz, Sterne und Sternbilder weiß/rot) auf normalem weißem A2-Papier und Aufkleben auf Karton oder stabiles Papier.

3.) Druck (Hintergrund weiß, Sterne und Sternbilder schwarz/rot) auf normalem weißem A2-Papier und Aufkleben auf Karton oder stabiles Papier.

4.) Vorgehen wie Jutta: Erst einen Druck wie in 3.) herstellen, dann die Sterne durch das weiße Papier in den schwarzen Karton durchstechen (das dauert sehr lange!). Zum Schluß die Sternbilder selbst zeichnen.

Es gibt bis jetzt noch einen weiteren Interessenten, daher werde ich die Kosten für Variante 1 in den nächsten Tagen erfragen. An Variante 2 gefällt mir nicht, daß der Drucker fast das ganze weiße Papier schwarz drucken muß. Ich bezweifele, daß das gut aussieht. Variante 3 ist am billigsten, aber so schön ist ein weißer Himmel natürlich nicht.

Bleibt Variante 4. Wenn Deine Töchter ausdauernd sind und am Zeichnen und Basteln viel Spaß haben, kann ich Dir die reine Sternkarte (schwarze Sterne auf weißem Grund) per E-Mail zuschicken.

Vielleicht liest ja auch jemand mit, der vom Drucken mehr Ahnung hat als ich, und gibt uns einen guten Ratschlag.

Die Jahresskala von 2004 bis 2023 kannst Du übrigens momentan unter http://homepages.rub.de/Thomas.Puettmann/Jahresanzeige.eps herunterladen und mit einem doppelseitigem Klebestreifen auf eine Schwungscheibe oder zwei Drehscheiben kleben.

Viele Grüße (auch an Antonie und Annemieke),

Thomas
geometer
 
Beiträge: 160
Registriert: 28 Jan 2011, 13:24
Wohnort: Bochum

Re: Feedback ft:pedia 04/2011

Beitragvon Peterholland » 28 Dez 2011, 23:28

Thomas,

Herzlichen Dank für die schnelle Reaktion.

1e Transferdruck auf schwarzes Papier/Karton (Variante 1) wäre sehr interessant sein.
Nur die Sonne scheint ohne Euro's........aber das FT-Planetarium ist ja kostenlos.

Wichtig ist der Maßstab der Merkatorprojektion des Sternenhimmels, dass die (2) Papierbogen an vier Flachträger mit Bogenstücken 30° angeschraubt werden kann.

Die Jahresskala von 2004 bis 2023 hatte ich Heute-fruh schon selber gemacht.
Nach 4 Versuchen klappte der letzte genau für eine Schwungscheibe.

Vielen Dank.

Grüss,

Peter, Antonie & Annemieke
(schau mal unter: http://www.ftcommunity.de/details.php?image_id=23605 )
Peter Poederoyen NL
Benutzeravatar
Peterholland
 
Beiträge: 319
Registriert: 01 Nov 2010, 23:28
Wohnort: Poederoyen NL
Alter: 54

Re: Feedback ft:pedia 04/2011

Beitragvon Triceratops » 29 Dez 2011, 17:48

Hallo

Bei Projekten wie diesen ist filigrane Handarbeit oft nicht einfach oder kostengünstig zu ersetzen. Ich habe in 2007 ja was ganz ähnliches gebaut. Die Weltkarte mit den Kontinenten habe ich schlußendlich mit Filzschreibern auf eine weiße Styroporkugel gezeichnet.

Nachtrag: Jetzt hab' ich mir auch die Zeit genommen und bin die neue Ausgabe der ft:pedia durchgegangen. Besonders begeistert bin ich von dem Artikel über das Auswechseln diverser Zahnräder am Hubgetriebe. Denn davon habe ich nämlich auch mehrere, die ich derzeit nicht mehr nutzen kann, weil eben genau dort ein oder mehrere Zahnräder kaputt sind.

Gruß, Thomas :shock:
Benutzeravatar
Triceratops
 
Beiträge: 300
Registriert: 01 Nov 2010, 06:41
Wohnort: 21335 Lüneburg
Alter: 51

Re: Feedback ft:pedia 04/2011

Beitragvon geometer » 05 Jan 2012, 21:51

Zum Sternbilderhintergrund für das Planetarium:

Weiß auf schwarzen Karton im Format A2 oder A3 zu drucken, ist bei kleinen Auflagen viel zu teuer.

Die beste Lösung, die mir einfällt, ist folgende: Ich lasse die Sterne und Sternbilder schwarz auf schwarzen Karton drucken (sechs Stücke in A3, jedes Stück paßt genau an zwei Flachträger mit Bogenstücken 30°). Die Sterne und Sternbilder müssen dann "nur" noch weiß bzw. rot ausgemalt werden.

Bis das fertig ist, kann es noch eine oder zwei Wochen dauern. Ich melde mich dann noch einmal.

Viele Grüße,

Thomas
geometer
 
Beiträge: 160
Registriert: 28 Jan 2011, 13:24
Wohnort: Bochum

Re: Feedback ft:pedia 04/2011

Beitragvon Peterholland » 05 Jan 2012, 22:56

Hallo Thomas,

Sehr vielen Dank für eine passende Löschung mit sechs Stücke in A3.

Ein A3 ist aber doch viel grösser als zwei Flachträger mit Bogenstücken 30° ?....oder mache ich ein Denkfehler ?

Die Kosten kann ich überweisen.

Grüss,

Peter
Poederoyen NL
Peter Poederoyen NL
Benutzeravatar
Peterholland
 
Beiträge: 319
Registriert: 01 Nov 2010, 23:28
Wohnort: Poederoyen NL
Alter: 54

Re: Feedback ft:pedia 04/2011

Beitragvon Chris » 01 Feb 2012, 16:03

Hallo miteinander,

Gratulation und Hut ab vor der ft:pedia! :D Von der ersten Ausgabe weg "verschlinge" ich sie und ich freue mich immer wieder auf die neue Ausgabe! :P

Damit auch ich einmal etwas zu motzen habe ;) , erlaube ich mir einen Hinweis auf das Wort "Relais".

[Besserwissermodus ein]

Auf Seite 10 des Hefts 4 / 2011 steht: "Das so genannte Relais (dieses englischsprachige Wort wird ausgesprochen wie Relee oder Reläi)."

Die Schreibweise "Relais" kommt allerdings nicht aus dem Englischen, sondern aus dem Französischen. Im Englischen heißt es nämlich "Relay".

[Besserwissermodus aus]

Liebe Grüße,
Chris
Chris
 
Beiträge: 30
Registriert: 06 Dez 2010, 13:35
Alter: 52

Re: Feedback ft:pedia 04/2011

Beitragvon steffalk » 01 Feb 2012, 18:28

Tach auch!

Von der ersten Ausgabe weg "verschlinge" ich sie und ich freue mich immer wieder auf die neue Ausgabe!


Ganz genau so hatten wir uns das gedacht. :-)

Im Englischen heißt es nämlich "Relay".


Du hast natürlich völlig recht, ich hatte da auch schon etwas Bauchgrummeln. Sollte es nochmal eine Korrekturfassung geben, ändere ich diesen Satz.

Stefan
Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 814
Registriert: 01 Nov 2010, 17:41
Wohnort: Karlsruhe

Re: Feedback ft:pedia 04/2011

Beitragvon Dirk Fox » 03 Feb 2012, 22:29

Hallo Chris,

Chris hat geschrieben:Von der ersten Ausgabe weg "verschlinge" ich sie und ich freue mich immer wieder auf die neue Ausgabe!

ha! Wir haben einen echten Leser! :) Wurde auch langsam mal Zeit... ;) Und danke für die Blumen!

Bitte unbedingt weiter unsere Fehler (auch kleine) verbessern - wir wollen kein falsches Wissen streuen und werden das korrigieren.
Und ganz besonders freuen wir uns, wenn jemand sein Wissen (aus welcher thematischen "Ecke" auch immer) sogar in Form eines Beitrags beisteuert...

Bleib' der ft:pedia treu!

Beste Grüße, Dirk
http://fischertechnik-blog.de - technikgeschichte-mit-fischertechnik.de - http://ftpedia.de
Benutzeravatar
Dirk Fox
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1207
Registriert: 01 Nov 2010, 01:49
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 52

Re: Feedback ft:pedia 04/2011

Beitragvon uffi » 03 Feb 2016, 14:47

Mir hat der folgende Artikel geholfen, meine defekten Hubgetriebe zu reparieren:

"Reparieren eines Hubgetriebes (37272, 75067)
Harald Steinhaus"

Tolle Tipps und toll geschrieben! Vielen Dank dafür!

Gruß, Dirk
Benutzeravatar
uffi
 
Beiträge: 72
Registriert: 24 Jan 2014, 17:21
Wohnort: München
Alter: 54


Zurück zu ft:pedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast