Prototyp für die neue Website

ft:c & Mitteilungen vom Team
ft:c & Messages from the Team
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 08 Mär 2019, 11:25

Hallo zusammen,

cpuetter hat geschrieben:Die Verhaltensregeln etc. sollten aber beibehalten werden bzw. mal auf einen aktuellen Stand gebracht werden.

Kennst Du Dich mit den Chats aus? Würdest Du die redaktionelle Überarbeitung eventuell direkt selbst übernehmen können? Ich denke mal ein fachlich versierter Mensch sollte sich das vornehmen und diese diversen Einträge auch aus dem wiki-Bereich in einen Text zusammenfassen.

sven hat geschrieben:Die Bauanleitungen können doch auch weg.

Dann sei doch bitte so nett und finde mal raus welche von denen in der ftdb sind und welche nicht! Übrigens sind zwischen den Bauanleitungen auch Hobby-Bücher versteckt.

sven hat geschrieben:Die Downloads solltet Ihr alle durchgucken und aufräumen.

Bist Du hier der Arbeitsverteiler? Schau Dir die Downloads selbst an, stell uns Deine Meinung zu den Dateien (oder Unterbereichen) vor und dann diskutieren wir das hier gezielt aus.

Rudi hat geschrieben:vor einiger Zeit hatte ich den Vorschlag gemacht, der (damaligen) Website ein modernes Aussehen zu verpassen, siehe hier:
https://www.ftcommunity.de/details3c73. ... e_id=47714
Der Vorschlag wurde durch Nichtbeachtung abgeschmettert.

Na nu kalmiere Dich mal. Modernes Aussehen kann man sehr unterschiedlich auslegen. Die von Dir vermisste Rubrik kann man sicher problemlos für den Bilderpool anlegen. Ich würde es mit "Elektronik und Computing" passend zur Know-How-Ecke versuchen. Ich find es jetzt nicht so verkehrt was Esther da ausprobiert. Ob da noch ein Bild von 'nem TXT reingeflanscht wird oder nicht, ist auch noch nicht entschieden. Die derzeitige Demo ist ausdrücklich noch der PROTOTYP.

@Esther: Da fehlt ganz deutlich ein Link zur ftdb links im Navi. Und der auf's hiesige Forum auch. Also was für den Notizzettel und später für den Finalisten. Denk für den Finalisten auch an den csv-Gesamtinhalt auf der ft:pedia-Seite, bitte. Den Navigationspunkt "Übersicht" würde ich eher als "Gesamtinhalt" bezeichnen. Die Übersicht über alle Ausgaben gibt es direkt zu Beginn ja jetzt schon als "ft:pedia". Und vielleicht sollten keine weiteren kleinen Seiten für jedes einzelene Jahr gebaut werden sondern ein Klick auf "2014" bringt mich auf der grossen Seite in die richtige Zeile / Absatz / Zwischenüberschrift.

EstherM hat geschrieben:Meine Frage an Euch wäre jetzt: was ist noch aktuell, was kann ganz weg?

Ich war so frei mich mal durch diverse alte Seiten zu graben. eMail mit meiner Meinung zu jedem einzelnen Eintrag hast schon. Ich mach es hier kurz:
Im wiki gibt es einige wenige Einträge die direkt in die Tonne könnten. Das gros der Infos lässt sich (durch Fleissarbeit) in markdown Dokumente übertragen, redaktionell überarbeiten, entrümpeln und unter "Know-How" einparken. Das wiki (und den Server dazu) gibt es dann nicht mehr in der neuen Seite. Die Infos sind stattdessen thematisch passend abgelegt.
Generell bin ich dafür das "Archiv" abzuschaffen. Was heute neu ist wird eines Tages auch alt. Und nach welchen Regeln soll das ins Archiv? Das Archiv dupliziert die Struktur im nicht-Archiv-Bereich? Finde ich nicht hilfreich. Wenn ich was über alte Interfaces suche, dann erwarte ich das genau so im Technikbereich wie die Infos zu TXT oder ftduino (auch noch ein Kandidat für ne eigene Rubrik). Daher auflösen des Archivs und die Inhalte thematisch sortiert in die neuen Rubriken mit rein geben. Eher noch sowas wie "letzte Ruhestätte" als Rubrik für Andenken die sonst nirgends reinpassen, mit denen wir aber auch nicht wirklich etwas nutzbringendes anfangen können.

@Harald: Interessante Sachen liest Du da!

Grüße
H.A.R.R.Y:
[42] SURVIVE - or die trying
Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 835
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon sven » 08 Mär 2019, 15:42

Hallo!

Dann sei doch bitte so nett und finde mal raus welche von denen in der ftdb sind und welche nicht! Übrigens sind zwischen den Bauanleitungen auch Hobby-Bücher versteckt.


Warum soll ich das tun? Ich bin nicht mehr für die ft:c zuständig. Wäre ich das noch, würde ich das tun.
Ich habe viele Jahre massenhaft Stunden in die ft:c gesteckt. Ich weiß wie viel Arbeit sowas ist.

Bist Du hier der Arbeitsverteiler? Schau Dir die Downloads selbst an, stell uns Deine Meinung zu den Dateien (oder Unterbereichen) vor und dann diskutieren wir das hier gezielt aus.


Ist nur meine Meinung. Wie ich schon schrieb, ist nicht mein Job. Wenn man eine Webseite neu macht gehört sowas halt dazu.
Du solltest wissen das ich die Downloads kenne. Habe lange genug die ft:c betrieben.

Gruß
sven
sven
 
Beiträge: 1753
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 45

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon EstherM » 08 Mär 2019, 17:51

Guten Tag zusammen,

H.A.R.R.Y. hat geschrieben:Hallo zusammen,
...

@Esther: Da fehlt ganz deutlich ein Link zur ftdb links im Navi. Und der auf's hiesige Forum auch. Also was für den Notizzettel und später für den Finalisten. Denk für den Finalisten auch an den csv-Gesamtinhalt auf der ft:pedia-Seite, bitte. Den Navigationspunkt "Übersicht" würde ich eher als "Gesamtinhalt" bezeichnen. Die Übersicht über alle Ausgaben gibt es direkt zu Beginn ja jetzt schon als "ft:pedia". Und vielleicht sollten keine weiteren kleinen Seiten für jedes einzelene Jahr gebaut werden sondern ein Klick auf "2014" bringt mich auf der grossen Seite in die richtige Zeile / Absatz / Zwischenüberschrift.

Da hast Du einen wunden Punkt getroffen. Ich weiß offen gestanden noch nicht, wie ich einen Menüpunkt auf "Nicht-Seiten" einrichten kann. Hugo erstellt zu jeder Seite automatisch einen Menüpunkt. Den kann man problemlos abbestellen. Wenn es aber einen Menüpunkt gibt, muss es aktuell auch eine Seite dazu geben. Deswegen gibt es auch die Jahrgangsseiten für die ft:pedia. Bei Gelegenheit werde ich mich da noch schlau machen und auf jeden Fall die beiden Links zum Forum und zur ftdb ins Menü einpflegen.
(Ja, ich höre schon: mit Drupal, WordPress, Joomla oder sonst wie wäre das ganz einfach......Tut aber hier nichts zur Sache.)
H.A.R.R.Y. hat geschrieben:
EstherM hat geschrieben:Meine Frage an Euch wäre jetzt: was ist noch aktuell, was kann ganz weg?

Ich war so frei mich mal durch diverse alte Seiten zu graben. eMail mit meiner Meinung zu jedem einzelnen Eintrag hast schon. Ich mach es hier kurz:
Im wiki gibt es einige wenige Einträge die direkt in die Tonne könnten. Das gros der Infos lässt sich (durch Fleissarbeit) in markdown Dokumente übertragen, redaktionell überarbeiten, entrümpeln und unter "Know-How" einparken. Das wiki (und den Server dazu) gibt es dann nicht mehr in der neuen Seite. Die Infos sind stattdessen thematisch passend abgelegt.

Super, danke! Genauso habe ich mir das vorgestellt. Das können wir nach und nach abarbeiten.
H.A.R.R.Y. hat geschrieben:Generell bin ich dafür das "Archiv" abzuschaffen. Was heute neu ist wird eines Tages auch alt. Und nach welchen Regeln soll das ins Archiv? Das Archiv dupliziert die Struktur im nicht-Archiv-Bereich? Finde ich nicht hilfreich. Wenn ich was über alte Interfaces suche, dann erwarte ich das genau so im Technikbereich wie die Infos zu TXT oder ftduino (auch noch ein Kandidat für ne eigene Rubrik). Daher auflösen des Archivs und die Inhalte thematisch sortiert in die neuen Rubriken mit rein geben. Eher noch sowas wie "letzte Ruhestätte" als Rubrik für Andenken die sonst nirgends reinpassen, mit denen wir aber auch nicht wirklich etwas nutzbringendes anfangen können.

Der ganze Kram kann im Archiv Platz finden. Ich bin eher so der Sammler-Typ. Vielleicht mache ich da wieder Tabellen mit Links. Das ist nämlich sehr einfach. Ich bin allerdings weder willens noch in der Lage, Dokumente zu Themen, die mich nicht interessieren, zu aktualisieren.
Gruß
Esther
Beiträge als Admin sind als solche gekennzeichnet.
Benutzeravatar
EstherM
Administrator
 
Beiträge: 251
Registriert: 11 Dez 2011, 22:24

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 08 Mär 2019, 17:57

sven hat geschrieben:Hallo!

Dann sei doch bitte so nett und finde mal raus welche von denen in der ftdb sind und welche nicht! Übrigens sind zwischen den Bauanleitungen auch Hobby-Bücher versteckt.


Warum soll ich das tun? Ich bin nicht mehr für die ft:c zuständig. Wäre ich das noch, würde ich das tun.
Ich habe viele Jahre massenhaft Stunden in die ft:c gesteckt. Ich weiß wie viel Arbeit sowas ist.

Bist Du hier der Arbeitsverteiler? Schau Dir die Downloads selbst an, stell uns Deine Meinung zu den Dateien (oder Unterbereichen) vor und dann diskutieren wir das hier gezielt aus.


Ist nur meine Meinung. Wie ich schon schrieb, ist nicht mein Job. Wenn man eine Webseite neu macht gehört sowas halt dazu.
Du solltest wissen das ich die Downloads kenne. Habe lange genug die ft:c betrieben.

Gruß
sven

Nun sven, mir ist durchaus bewusst, dass der ursprüngliche (und derzeit eingefrorene) Bilderpool, die ftc-Seite und auch dieses Forum auf Deine und MarMacs Inititative zurückgehen. Ich bin Euch auch durchaus dankbar, dass ihr (und sicher auch noch andere Persönlichkeiten die in der Geschichte eher unerwähnt sind) hier in Eurer Freizeit und mit viel Aufwand einen Treffpunkt und Tummelplatz für uns geschaffen haben. Ich kann ebenso verstehen, wenn Du über diverse historische Entwicklungen und die aktuellen Gegebenheiten der Administration nicht erfreut bist. Nur bitte schreib hier nicht "Ihr müsstet mal" wie einen Arbeitsauftrag sondern ergreife selbst die Initiative und hilf uns mit die neue ftc wieder zu dem zu machen was sie früher war: Eine insprierende Sammlung von Ideen, Wissen und Bildern bei der jeder Mitmischen kann. Wenn Du nicht mithelfen möchtest, ist das auch völlig okay. Dann ist es meiner Ansicht nach allerdings auch nicht erforderlich, dass Du mit diesem Thread oder gar der ganzen Neuentstehung der ftc-Seite Deine Zeit verschwendest.

Gruß
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying
Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 835
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon EstherM » 08 Mär 2019, 18:03

Etwas ist mir noch eingefallen:
die Reihenfolge, mit der die Anforderungen abgearbeitet werden, ist von den technischen und organisatorischen Gegebenheiten abhängig.
Auf Deutsch: wir machen das so, wie wir das für richtig halten und Zeit und Lust für die einzelnen Punkte haben.
Ihr könnt da gerne Wünsche äußern, aber es ist gut möglich, dass wir das ignorieren.
Früher war bestimmt alles besser. Ich hoffe mal, dass denjenigen, die damals die Arbeit gemacht haben, dabei so viel Spaß und Erfolgserlebnisse hatten, wie wir es jetzt haben. Wenn nicht, möchte ich hiermit herzlich mein Mitgefühl ausdrücken.
Viele Grüße
Esther
Beiträge als Admin sind als solche gekennzeichnet.
Benutzeravatar
EstherM
Administrator
 
Beiträge: 251
Registriert: 11 Dez 2011, 22:24

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon EstherM » 08 Mär 2019, 23:28

H.A.R.R.Y. hat geschrieben:@Esther: Da fehlt ganz deutlich ein Link zur ftdb links im Navi. Und der auf's hiesige Forum auch.

Erledigt. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Wie das zu gehen hat, steht in der Doku zum Hugo-Learn-Theme.
Bis zur finalen Version wird das auch noch schöner.
Gruß
Esther
Beiträge als Admin sind als solche gekennzeichnet.
Benutzeravatar
EstherM
Administrator
 
Beiträge: 251
Registriert: 11 Dez 2011, 22:24

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon The Rob » 08 Mär 2019, 23:46

Ich kann nichts konkretes beitragen, weil ich keine besonderen Vorstellungen habe, wie es unbedingt sein muss.
Aber was ich sagen kann: Der erste Eindruck gefällt mir, ich denke das wird Klasse.
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 377
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 29

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon geometer » 21 Mär 2019, 10:46

Hallo,

der Prototyp gefällt mir sehr gut.

Ich habe keinerlei Schwierigkeiten mit den Augen (mit Brille 150% Sehstärke), die verwendeten Zeichensätze finde ich aber auch schlecht lesbar.

Viele Grüße

Thomas
geometer
 
Beiträge: 200
Registriert: 28 Jan 2011, 13:24
Wohnort: Bochum

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 22 Mär 2019, 05:14

EstherM hat geschrieben:[...] die Reihenfolge, mit der die Anforderungen abgearbeitet werden, ist von den technischen und organisatorischen Gegebenheiten abhängig.
Auf Deutsch: wir machen das so, wie wir das für richtig halten und Zeit und Lust für die einzelnen Punkte haben. [...]

:lol: Du solltest Politikerin (oder Managerin) werden!

Grüsse
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying
Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 835
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon Kali-Mero » 22 Mär 2019, 17:08

Hallo allerseits,

es tut mir echt leid, dass ich nichts Konstruktives beitragen kann. Das liegt aber in erster Linie daran, dass ich den Eindruck habe, dass bei der Umsetzung der neuen Website Menschen beteiligt sind, die echt Ahnung haben. Ich finde den Pototypen toll und freue mich auf die endgültige Version, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, wie man da noch viel verbessern könnte. Wenn dann noch die Inhalte drin sein werden, wird das eine runde Sache, davon bin ich überzeugt.

Großes Lob, weiter so! Das wollte ich einfach mal loswerden :-)


Grüßle
Der Kali
Kali-Mero
 
Beiträge: 68
Registriert: 21 Nov 2017, 13:28
Wohnort: Karlsruhe

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon EstherM » 09 Mai 2019, 09:41

Liebe ft-Fans,
dank der Arbeit von Zapfenkiller hat sich über die Ostertage einiges am Prototypen (https://ftcommunity.gitlab.io/website-hugo-poc/) getan. Der Font ist jetzt "vollschlank". Guckt euch bitte mal an, ob das so gut ist. Wenn nicht, schlagt bitte konkret einen anderen Font vor. Wir kennen die Layout-Einstellungen in dem System und können daher Verbesserungsvorschläge schnell umsetzen, wenn (und nur wenn) wir sie zu Ohr bekommen. Besonders würde wir uns über weiterhin über tatkräftige Unterstützung beim Layout und der Gestaltung der Seite freuen. Die technische Umsetzung ist dann kein Problem.
Gruß
Esther
Beiträge als Admin sind als solche gekennzeichnet.
Benutzeravatar
EstherM
Administrator
 
Beiträge: 251
Registriert: 11 Dez 2011, 22:24

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon Christian.Weiss » 09 Mai 2019, 10:29

Ich verwende Chrome und habe einen relativ breiten (aber nicht überbreiten) Bildschirm. Die Fläche rechts der Menüleiste wird aber nur ca. zur Hälfte genutzt. Der Text steht zentriert und links und rechts sind zwei breite leere Streifen. Zusammen sind diese in etwa so groß wir die genutzte Fläche. Für Bilder und mehr Text könnte der Bereich genutz werden. Es ist auch ein bischen seltsam anzukucken, weil der Bildschirm halb leer/weiß ist und mit der schwarzen Menüleiste stark im Kontrast steht.
Christian.Weiss
 
Beiträge: 38
Registriert: 03 Mai 2016, 10:55

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon sven » 09 Mai 2019, 14:05

Hallo!

Ich stimme Christian.Weiss hie voll und ganz zu.
Selbst an meinem Notebook ist die weiße Fläche links und rechts riesig.
Der breite weiße Rand ist störend. Hier reicht ein Rand von je 5px.

Die Überschriften finde ich grausam. Sieht total komisch aus.
Verwendet doch bitte einfach die Standardschriftart Arial.

Mal eine Frage was Downloads betrifft:
Mir ist hier aufgefallen, das Ihr Disketten mit Beschriftung als Icons nutzt.
Vor allem ist es hier egal ob es zip, pdf, xlxs. ... ist.
Es gibt für die Dateitypen Logos. Da sieht man dann sofort was für ein Dateityp es ist.
Wäre schön wenn diese Icons auch genutzt würden.
Dazu kommt noch das Eure Diskette 80er Look ist.

Gruß
sven
sven
 
Beiträge: 1753
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 45

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon ThomasW » 09 Mai 2019, 14:58

Es sieht so aus, als ob für den Bereich mit dem Text maximal ca. 800 Pixel verwendet werden. Ich nehme an, dass dieser Wert konfiguriert werden kann, und er sollte deutlich höher gesetzt werden. Zumindest HD/Full HD Monitore sollten die ganze Breite nutzen können beim Anzeigen der Website und nicht allzuviel Platz unbenutzt lassen.
Die weissen Ränder links und rechts scheinen mindestens ca. 50 Pixel breit sein zu wollen, finde ich so ganz ok.

Bei meinem Monitor (1920 Pixel breit) ist die Verteilung ungefähr (ich weiss, dass die Summe nicht 1920 ergibt):
Menü - weiss - Text - weiss
300 - 400 - 800 - 400

Bei Fensterbreite 1200 Pixel ergibt sich:
300 - 50 - 800 - 50

Das Ganze mit Firefox angezeigt.

Gruss
Thomas
ThomasW
 
Beiträge: 149
Registriert: 08 Mär 2012, 16:02
Wohnort: St. Gallen
Alter: 46

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon sven » 09 Mai 2019, 15:14

Hallo!

Eigentlich muss man nur den Rändern fix Pixelbreiten geben.
Die Fläche in der Mitte (das ist die unbekannte, da diese bei jedem User anders sein kann) nimmt dann den Rest, also da keine Angabe machen,
bzw. auf 100% setzen.

Gruß
sven
sven
 
Beiträge: 1753
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 45

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon richard.kunze » 09 Mai 2019, 19:22

Hallo zusammen,

Christian.Weiss hat geschrieben:Die Fläche rechts der Menüleiste wird aber nur ca. zur Hälfte genutzt. Der Text steht zentriert und links und rechts sind zwei breite leere Streifen.

ThomasW hat geschrieben:Es sieht so aus, als ob für den Bereich mit dem Text maximal ca. 800 Pixel verwendet werden.

Thomas hat recht mit der Vermutung dass die Breite des Texts begrenzt ist (nur mir den Pixeln nicht ganz, die Grenze sind 60 "em", wobei "em" eine typographische Masseinheit ist die soviel bedeutet wie "die Breite des Buchstabens 'M' im verwendeten Font"). Die weißen Ränder passen sich automatisch an, wenn man das Browser-Fenster größer oder kleiner macht.

Und ja, das ist Absicht - Begründung siehe unten.

ThomasW hat geschrieben:Ich nehme an, dass dieser Wert konfiguriert werden kann, und er sollte deutlich höher gesetzt werden. Zumindest HD/Full HD Monitore sollten die ganze Breite nutzen können beim Anzeigen der Website und nicht allzuviel Platz unbenutzt lassen.

Ja, der Wert ist konfigurierbar. Aber größer sollte er nicht sein.

Und das ist nicht nur meine persönliche Meinung, sondern typographisches Basiswissen (und beruht letztlich sogar auf unserer Biologie): Zu lange Zeilen sind schwer zu lesen (biologischer Grund: Weil die Augen beim Lesen weiter bewegt werden müssen, was es insbesondere schwieriger macht vom Ende einer Zeile zum Anfang der nächsten Zeile zu springen). Die für die Lesegeschwindigkeit/-Leichtigkeit ideale Zeilenlänge liegt irgendwo zwischen 60 und 80 Buchstaben (auf der Website liegen wir da aus ästhetischen Gründen - viel Leerraum ist häßlich - übrigens etwas drüber, unser Limit kommt auf ca. 100 Buchstaben raus). Das ganze weiß man auch schon seit Jahrhunderten, und genau das ist der Grund, warum großformatige Bücher und vor allem Zeitungen meistens ein mehrspaltiges Layout haben.

Ihr könnt das übrigens mit einem simplen Experiment auch direkt hier auch selber überprüfen: Lest diesen Thread einfach einmal in einem Browserfenster, das so schmal ist dass gerade noch keine horizontalen Scrollbalken angezeigt werden, und dann nochmal in einem auf volle Bildschirmbreit aufgezogenen Fenster. Und vergleicht, welche Variante leichter zu lesen ist.

Liebe Grüße,

Richard

PS: Ja, ich war gemein und habe in meinem Beitrag oben weniger Absätze gemacht als sonst. Lange, nicht unterbrochene Textblöcke verschärfen den Effekt ;)
richard.kunze
Administrator
 
Beiträge: 522
Registriert: 27 Dez 2015, 00:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Alter: 49

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon steffalk » 09 Mai 2019, 19:42

Tach auch!

Zumindest in der ft:pedia-Beitragsübersichts-Seite wäre ich dann aber dafür, dass die angezeigte Tabelle *schmaler* werden kann als jetzt. In meinem standardmäßigen Browserfenster ist die Tabelle nämlich breiter als der verfügbare Platz und ragt unschön in die Linkleiste auf der linken Seite hinen, sodass beides dann kaum noch lesbar ist.

Die Schriftarten finde ich übrigens prima. @Sven: Sowas ist doch Geschmackssache, da kannst Du für 1000 User 400 Varianten bauen.

Gruß,
Stefan
Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1011
Registriert: 01 Nov 2010, 17:41
Wohnort: Karlsruhe

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon davidrpf » 09 Mai 2019, 19:52

Hallo zusammen,

richard.kunze hat geschrieben:Und das ist nicht nur meine persönliche Meinung, sondern typographisches Basiswissen (und beruht letztlich sogar auf unserer Biologie): Zu lange Zeilen sind schwer zu lesen (biologischer Grund: Weil die Augen beim Lesen weiter bewegt werden müssen, was es insbesondere schwieriger macht vom Ende einer Zeile zum Anfang der nächsten Zeile zu springen). Die für die Lesegeschwindigkeit/-Leichtigkeit ideale Zeilenlänge liegt irgendwo zwischen 60 und 80 Buchstaben (auf der Website liegen wir da aus ästhetischen Gründen - viel Leerraum ist häßlich - übrigens etwas drüber, unser Limit kommt auf ca. 100 Buchstaben raus). Das ganze weiß man auch schon seit Jahrhunderten, und genau das ist der Grund, warum großformatige Bücher und vor allem Zeitungen meistens ein mehrspaltiges Layout haben.


Mir gefällt die Seite richtig gut, die Texte sind sehr angenehm zu lesen. Auf meinem 15,6" 16:9 Bildschirm fallen mir die weißen Ränder nicht als störend auf, kann sein, dass dies auf großen Monitoren anders wirkt. Besonders schön und gut bedienbar ist die Seite vor allem auf dem Smartphone. Das war ja bei der alten Seite der größte Kritikpunkt.

Eine Frage habe ich bezüglich der blauen Pfeile: Klickt man im Bilderpool beispielsweise auf den "Keksdrucker", sodass man eine Übersicht aller Bilder erhält, dann erscheint auf dem PC links und rechts jeweils ein blauer Pfeil, dessen Funktion ich nicht ganz nachvollziehen kann. Auf dem Smartphone erscheinen diese Pfeile ganz unten auf der Seite. Offensichtlich kann man damit das erste bzw. letzte Bild einer Serie öffnen. Was hat es damit auf sich?

Außerdem würde mich interessieren, wie größere Bilderserien angezeigt werden sollen. Im Wesentlichen gibt es dafür ja zwei Konzepte: Entweder wird pro Seite eine fest definierte Anzahl an Bildern dargestellt (siehe alter Bilderpool) oder neue Bilder werden dynamisch nachgeladen, wenn man beim Scrollen unten angelangt ist (siehe Flickr, Instagram, ....). Persönlich würde ich letztere Variante bevorzugen, da ich insbesondere nach Conventions das ständige "Weiter-drücken" durch sehr lange Bilderserien ziemlich nervig fand. Eine halbwegs zeitgemäße Internetverbindung ist vermutlich Voraussetzung dafür.

Beste Grüße
David
davidrpf
 
Beiträge: 170
Registriert: 14 Jul 2015, 14:27

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon richard.kunze » 09 Mai 2019, 20:06

davidrpf hat geschrieben:Eine Frage habe ich bezüglich der blauen Pfeile: Klickt man im Bilderpool beispielsweise auf den "Keksdrucker", sodass man eine Übersicht aller Bilder erhält, dann erscheint auf dem PC links und rechts jeweils ein blauer Pfeil, dessen Funktion ich nicht ganz nachvollziehen kann. Auf dem Smartphone erscheinen diese Pfeile ganz unten auf der Seite. Offensichtlich kann man damit das erste bzw. letzte Bild einer Serie öffnen. Was hat es damit auf sich?

Eigentlich sollte man mit den Pfeilen vorwärts und rückwärts durch die Bilderserie blättern können. "Vor" dem ersten bzw. "nach" dem letzten Bild der Serie kommt man dann wieder zur Übersicht.

Das hat auch schon mal funktioniert, da haben wir wohl irgendwann beim Umbauen was kaputtgemacht. Wird repariert. Wenn Du magst kannst Du unter https://gitlab.com/ftcommunity/website-hugo-poc/issues ein Bugticket dafür aufmachen damit das nicht verlorengeht (sonst machen wir das selber).

davidrpf hat geschrieben:Außerdem würde mich interessieren, wie größere Bilderserien angezeigt werden sollen. Im Wesentlichen gibt es dafür ja zwei Konzepte: Entweder wird pro Seite eine fest definierte Anzahl an Bildern dargestellt (siehe alter Bilderpool) oder neue Bilder werden dynamisch nachgeladen, wenn man beim Scrollen unten angelangt ist (siehe Flickr, Instagram, ....). Persönlich würde ich letztere Variante bevorzugen, da ich insbesondere nach Conventions das ständige "Weiter-drücken" durch sehr lange Bilderserien ziemlich nervig fand.

Wir machen Variante 3: Alle Bilder der Serie werden direkt geladen, und man scrollt einfach vertikal durch die Ansicht. Hat den Vorteil dass es auch ohne Javascript funktioniert.

Die Variante mit Javascript braucht es eigentlich nur, wenn man wirklich sehr viele (Bauchgefühl: mehrere hundert) Bilder in einer Serie hat, oder bei einer extrem langsamen Internetverbindung. Das können wir später immer noch nachrüsten wenn wir es wirklich brauchen - aber das möchte ich vorher lieber in der Praxis sehen.
richard.kunze
Administrator
 
Beiträge: 522
Registriert: 27 Dez 2015, 00:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Alter: 49

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon sven » 09 Mai 2019, 20:08

Hallo!

nd das ist nicht nur meine persönliche Meinung, sondern typographisches Basiswissen (und beruht letztlich sogar auf unserer Biologie): Zu lange Zeilen sind schwer zu lesen (biologischer Grund: Weil die Augen beim Lesen weiter bewegt werden müssen, was es insbesondere schwieriger macht vom Ende einer Zeile zum Anfang der nächsten Zeile zu springen). Die für die Lesegeschwindigkeit/-Leichtigkeit ideale Zeilenlänge liegt irgendwo zwischen 60 und 80 Buchstaben (auf der Website liegen wir da aus ästhetischen Gründen - viel Leerraum ist häßlich - übrigens etwas drüber, unser Limit kommt auf ca. 100 Buchstaben raus). Das ganze weiß man auch schon seit Jahrhunderten, und genau das ist der Grund, warum großformatige Bücher und vor allem Zeitungen meistens ein mehrspaltiges Layout haben.


Das ist absolut korrekt!
Macht doch mal einen Versuch mit 2 spalten-Layout in der weißen Fläche.
Das ist das kein Problem mehr.
So wie es jetzt ist, siehts einfach nicht gut aus mit den breiten weißen Rändern.

Alternative wäre wenn Ihr die weißen freien Ränder links und rechts außen hin macht,
Dann stört das nicht und sieht sehr viel besser aus,
Aber innen macht man sowas einfach nicht.

Gruß
sven
sven
 
Beiträge: 1753
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 45

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die fischertechnik Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast