Prototyp für die neue Website

ft:c & Mitteilungen vom Team
ft:c & Messages from the Team
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Prototyp für die neue Website

Beitragvon EstherM » 28 Feb 2019, 10:12

Admin (richard.kunze): Aus viewtopic.php?f=23&t=5003 abgetrennt, der Beitrag war ursprünglich eine Antwort auf viewtopic.php?f=23&t=5003&start=60#p37819

Lieber Dirk (uffi),
einen Plan haben wir (s. https://gitlab.com/ftcommunity/website) und der Prototyp macht auch Fortschritte.
Einen Zeitplan gibt es allerdings nicht. Im Moment haben Arbeiten am Server selbst Priorität, damit wir ein sicheres, benutzerfreundliches, gut wartbares und vor allem dokumentiertes System erreichen.
Gruß
Esther

Edit: Link repariert
Beiträge als Admin sind als solche gekennzeichnet.
Benutzeravatar
EstherM
Administrator
 
Beiträge: 254
Registriert: 11 Dez 2011, 22:24

Re: BITTE LESEN - Wichtige Informationen für alle User der f

Beitragvon sven » 28 Feb 2019, 15:44

Hallo!

@Esther: Dein Prototyp Link funktioniert nicht.

Ich lese mal so zwischen den Zeilen das mal wieder selber gefrickelt wird.
Ist der falsche Weg. aber Eure Sache.
Auch den Server weiter zur betreiben sehe ich als falschen Weg.

Gruß
sven
sven
 
Beiträge: 1753
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 45

Re: BITTE LESEN - Wichtige Informationen für alle User der f

Beitragvon PHabermehl » 28 Feb 2019, 16:25

sven hat geschrieben:Ich lese mal so zwischen den Zeilen das mal wieder selber gefrickelt wird.
Ist der falsche Weg. aber Eure Sache.
Auch den Server weiter zur betreiben sehe ich als falschen Weg.


Hallo!

Du bezeichnest die Verwendung eines framework (https://gohugo.io/) und eines CMS (https://getgrav.org/) als selber frickeln?
Nun ja...

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!
PHabermehl
Moderator
 
Beiträge: 1209
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: BITTE LESEN - Wichtige Informationen für alle User der f

Beitragvon sven » 28 Feb 2019, 17:43

Hallo!

Ok, wenn es ein fertiges CMS ist, dann ist das ok. Das habe ich nicht gewusst.
Ist aber ein recht unbekanntes CMS, was nicht mal eine Datenbank nutzt.
Und das es keine deutsche GRAV Webseite gibt wäre für mich schon das K.O. Kriterium.

Gruß
sven
sven
 
Beiträge: 1753
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 45

Re: BITTE LESEN - Wichtige Informationen für alle User der f

Beitragvon davidrpf » 28 Feb 2019, 19:11

Hallo zusammen,

der Link funktioniert (zumindest bei mir Win10, Firefox; Safari unter iOS weigert sich, den Link zu öffnen). Ich finde den bisherigen Prototypen echt gelungen und ansprechend! Positiv ist mir unter anderem aufgefallen, dass man jetzt zügig durch Galerien durchklicken kann, da der "Weiter" Button immer an der selben Stelle ist (unabhängig) vom Bildformat. Auch das Scroll-Verhalten der Website ist sehr angenehm, funktioniert prima mit dem Touchpad.
Ist es möglich, den Konstrukteuren in der Bildunterschrift Links zuzuweisen? So könnte man weitere Modelle des selben Nutzers schnell auffinden.
Könnte man die ft:pedia auch wieder zeilenweise nach Jahrgängen gruppiert anordnen? Oder bereitet dieses Layout Schwierigkeiten, z.B. auf Mobilgeräten?

Gruß+Dank
David
davidrpf
 
Beiträge: 170
Registriert: 14 Jul 2015, 14:27

Re: BITTE LESEN - Wichtige Informationen für alle User der f

Beitragvon sven » 28 Feb 2019, 19:36

Hallo!

Mittlerweile funktioniert der Link zum Prototyp. Sieht soweit gut aus.

@davidpf:
Im Safari unter IOS und unter OSx funktioniert es einwandfrei.
Hast Du ggf. eine alte Version?

Gruß
sven
sven
 
Beiträge: 1753
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 45

Re: BITTE LESEN - Wichtige Informationen für alle User der f

Beitragvon richard.kunze » 28 Feb 2019, 19:37

Hallo zusammen,

sven hat geschrieben:Ist aber ein recht unbekanntes CMS, was nicht mal eine Datenbank nutzt.

"Eine Datenbank nutzen" ist kein Qualitätskriterium. Und für eine nahezu statische Website wie die FTCommunity ist ein System, das die Daten bei jedem Abruf aus einer Datenbank zusammenbastelt, ziemlich ineffizient. Mal ganz davon abgesehen, dass jede vom Frontend aus erreichbare Komponente (ja, die Datenbank eines klassischen CMS zählt da mit dazu) ein zusätzliches Einfallstor für Angreifer ist (nebenbei: Die Daten aus dem alten Bilderpool sind über genau diesen Weg weggekommen).

davidrpf hat geschrieben:Ich finde den bisherigen Prototypen echt gelungen und ansprechend!

Freut mich!

davidrpf hat geschrieben:Ist es möglich, den Konstrukteuren in der Bildunterschrift Links zuzuweisen? So könnte man weitere Modelle des selben Nutzers schnell auffinden.

Gute Idee. Ja, das sollte eigentlich gehen.

Allerdings sind das dann nicht unbedingt "weitere Modelle des selben Nutzers", weil der Konstrukteur (auch im alten Bilderpool) ein Freitextfeld ist (und auch nicht zwingend angegeben werden muss). Aber alle Bilder mit demselben Eintrag für "Konstrukteur" lassen sich damit finden.

davidrpf hat geschrieben:Könnte man die ft:pedia auch wieder zeilenweise nach Jahrgängen gruppiert anordnen?

Das wird denke ich wieder kommen - an der Ecke ist Esther gerade am basteln.

davidrpf hat geschrieben:Oder bereitet dieses Layout Schwierigkeiten, z.B. auf Mobilgeräten?

Nicht wenn mans richtig macht :)

Sowas in Ähnliches haben wir schon bei den Übersichtsseiten für den Bilderpool (z.B. hier https://ftcommunity.gitlab.io/website-h ... l/modelle/). Wenn die Ansicht schmaler wird (z.B. auf Mobilgeräten, oder wenn man einfach das Browserfenster kleine rmacht) wechselt die Ansicht erst auf zwei Bilder pro Zeile und am Ende dann auf nur noch ein Bild.
richard.kunze
Administrator
 
Beiträge: 522
Registriert: 27 Dez 2015, 00:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Alter: 49

Re: BITTE LESEN - Wichtige Informationen für alle User der f

Beitragvon PHabermehl » 28 Feb 2019, 20:16

sven hat geschrieben:Mittlerweile funktioniert der Link zum Prototyp. Sieht soweit gut aus.


Sven,
Dir ist als Fachinformatiker nicht aufgefallen, dass da nur das h vom https:... fehlte? Vermutlich ein copy&paste Fehler, jedenfalls recht offensichtlich... Umso schlimmer, dass Du den Kommentar dann abgegeben hast, ohne die Seite überhaupt gesehen zu haben. Bitte fang nicht an, hier die Entwicklung schlechtzureden. Ich kann mir die Webseite kaum in besseren Händen vorstellen!

Gruß
Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!
PHabermehl
Moderator
 
Beiträge: 1209
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: BITTE LESEN - Wichtige Informationen für alle User der f

Beitragvon davidrpf » 28 Feb 2019, 20:50

Vermutlich ein copy&paste Fehler, jedenfalls recht offensichtlich... Umso schlimmer, dass Du den Kommentar dann abgegeben hast, ohne die Seite überhaupt gesehen zu haben.

Das wirds gewesen sein. Ich konnte mir den Link auf dem Mobilgerät wegen des Hyperlinks nicht anschauen und vorhin hat dann schon wieder alles geklappt.

@ Richard: Danke für die Erläuterungen.

Allerdings sind das dann nicht unbedingt "weitere Modelle des selben Nutzers", weil der Konstrukteur (auch im alten Bilderpool) ein Freitextfeld ist (und auch nicht zwingend angegeben werden muss). Aber alle Bilder mit demselben Eintrag für "Konstrukteur" lassen sich damit finden.

Im bisherigen Bilderpool war die Nutzerkennung der Suchbegriff. Das ist nicht optimal gelöst (z.B. wegen Kürzeln, die häufig in Beschreibungen auftreten), war aber meistens in Ordnung. Das Feld des Konstrukteurs zu verwenden sehe ich kritisch, weil a) häufig unterschiedliche Namen verwendet werden (Nickname, nur Vorname, Vor+Nachname etc...) und b) weil die Ordnung sehr anfällig gegenüber Tippfehlern ist und nur dann funktioniert, wenn alle Daten konsistent sind.
Wäre es eine Option, die Bilder eindeutig dem Nutzer, der sie hochgeladen hat, zuzuordnen? Das wäre dann vergleichbar mit einem sozialen Netzwerk, sodass "Profile" der einzelnen Nutzer entstehen.
davidrpf
 
Beiträge: 170
Registriert: 14 Jul 2015, 14:27

Re: BITTE LESEN - Wichtige Informationen für alle User der f

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 28 Feb 2019, 21:05

Hallo zusammen,

mir gefällt der Prototyp recht gut. Das da nur simulierte Inhalte drin sind um mal das look&feel zu testen, versteht sich wohl von selbst. Also legt hier nicht alles gleich auf die Goldwaage.
Funktionell hat Firefox unter Windoofs bei mir keine Probleme. Der Keksdrucker und das KEM1 wirken in der "neuen" Umgebung auch gleich ganz anders und irgendwie noch interessanter.
Am erstaunlichsten finde ich, dass die Suche schon funktioniert. Ist die bereits in einem der Pakete enthalten?

Das mit der ft:pedia habe ich auch bemerkt, vorhin waren die drei Einträge übereinander, eben schon schön nebeneinander. Und das zwei von denen gerade eben nicht ganz zielführend verlinkt sind, ist im derzeitigen Stadium ja wohl kein Ding. Mir fiel auf, dass der Downloadversuch der 2018-4 ziemlich lange dauert. Vermutlich ist das auch der derzeitigen experimentellen Umgebung geschuldet.

Auf der Übersichtsseite des Bilderpools fällt mir am KEM1 was auf: Zufälligerweise sind an dem Ding die interessantesten Teile ganz links und ganz rechts montiert. Das Originalfoto ist im Querformat aufgenommen. Auf dem Übersichtsfoto sind sie abgeschnitten. Mich kratzt das jetzt nicht. Es fiel mir nur auf. Eventuell ist der Effekt unerwünscht und eine andere Einstellung am Framework korrigiert das? Eventuell brauchen wir noch eine Massnahme für sehr lange Bildtitel. Der wandert auch schon etwas rechts aus - abhängig von der Vergrößerungsstufe im Browser (ihr wisst schon: CTRL+ und CTRL-). Ansonsten ist es halt so wie es ist.

Der Anfang ist jedenfalls gemacht und von vorne (also auf meinem Monitor) sieht es gut aus. Hintendran steht sicher noch viel Arbeit um den "Rest" zu bauen.
Wenn ihr so weit seid die Upload-, Kommentar- und sonstigen "Benutzer schreibt was rein"-Funktionen zu testen, dann gebt Bescheid.

Mal so nebenbei: Wie werden später die Uploads und andere nutzererstellte Inhalte in die statische Seite eingebaut? Ich vermute da so was wie einen script-basierten Codegenerator für das markdown?

Wäre es eine Option, die Bilder eindeutig dem Nutzer, der sie hochgeladen hat, zuzuordnen? Das wäre dann vergleichbar mit einem sozialen Netzwerk, sodass "Profile" der einzelnen Nutzer entstehen.

Abgelehnt! Derjenige der die Bilder hochlädt, ist nicht unbedingt derjenige der das Modell gebaut hat. Und auch nicht unbedingt derjenige der es fotografiert hat. Hilfreich wäre es einen Namensvorschlag aus dem Datenbestand anzubieten. So wie diese Vorschläge bei Suchbegriffen. Kommt natürlich drauf an, ob das Framework das hergibt. Jedenfalls halte ich die derzeitige Angabe "Fotografiert von" und "Konstruiert von" schon für richtig. Wenn es passt sollte noch "Hochgeladen von ... am ..." ergänzt werden. Ich würde das jedenfalls vermissen.

Grüße
H.A.R.R.Y.

PS: "Basteleien", nee das klingt so seltsam negativ. Ich bin für "Exoten und Schnitzwerk", später dann.
[42] SURVIVE - or die trying
Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 835
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: BITTE LESEN - Wichtige Informationen für alle User der f

Beitragvon richard.kunze » 28 Feb 2019, 21:33

davidrpf hat geschrieben:Wäre es eine Option, die Bilder eindeutig dem Nutzer, der sie hochgeladen hat, zuzuordnen? Das wäre dann vergleichbar mit einem sozialen Netzwerk, sodass "Profile" der einzelnen Nutzer entstehen.

Technisch ja. Allerdings will ich das für die neue Website ganz bewußt nicht machen, weil dadurch der Benutzername zwangsläufig veröffentlicht und mit den Bildern verknüpft wird. Das sollte denke ich eher die Entscheidung des einzelnen Benutzers sein (sprich: Über ein optionales Feld wie "Konstrukteur" gehen).

H.A.R.R.Y. hat geschrieben:Wenn es passt sollte noch "Hochgeladen von ... am ..." ergänzt werden. Ich würde das jedenfalls vermissen.

Hab ich bisher absichtlich weggelassen (siehe oben) - das ist auch eine der Sachen die mich am alten Bilderpool etwas stören. Wenn, dann würde ich das als Option einbauen, damit eben derjenige, die die Bilder hochlädt, frei entscheiden kann was veröffentlicht werden soll.

H.A.R.R.Y. hat geschrieben:Auf der Übersichtsseite des Bilderpools fällt mir am KEM1 was auf: Zufälligerweise sind an dem Ding die interessantesten Teile ganz links und ganz rechts montiert. Das Originalfoto ist im Querformat aufgenommen. Auf dem Übersichtsfoto sind sie abgeschnitten. Mich kratzt das jetzt nicht. Es fiel mir nur auf. Eventuell ist der Effekt unerwünscht und eine andere Einstellung am Framework korrigiert das?

Das ist die Folge eines Kompromisses: Die Übersicht sieht am besten aus, wenn alle Bilder das gleiche Format haben, aber die Formate der hochgeladenen Bilder sind sehr unterschiedlich (der Keksdrucker ist in der Hinsicht mit der Worst Case - genau deswegen hab ich den auch als Beispiel zum Ausprobieren genommen). Und der Kompromiss ist, alle Bilder in der Übersicht quadratisch zu machen und auf die Bildmitte zu zentrieren (weil da meistens das Interessanteste zu sehen ist).

Beim KEM1 funktioniert das halt nicht so gut (und es wird bestimmt auch noch ein paar andere Bilder geben wo das nicht optimal ist).

H.A.R.R.Y. hat geschrieben:Mal so nebenbei: Wie werden später die Uploads und andere nutzererstellte Inhalte in die statische Seite eingebaut? Ich vermute da so was wie einen script-basierten Codegenerator für das markdown?

Sowas ähnliches: Eine REST-API auf der Serverseite die die Daten entgegennimmt, prüft, ins Git-Repository schreibt und dann Hugo anwirft (Hugo kümmert sich dann darum, aus dem Markdown HTML zu machen). Und auf der Clientseite passende HTML-Seiten mit Formularen (und/oder Javascript), die diese REST-API mit den entsprechenden Daten füttern.

H.A.R.R.Y. hat geschrieben:"Basteleien", nee das klingt so seltsam negativ. Ich bin für "Exoten und Schnitzwerk", später dann.

Ich finde "Basteleien" nicht negativ. Kann man aber auch jederzeit leicht anpassen. Sollte nur nicht zu lang werden, sonst sieht das im Navigationsmenü blöd aus...
richard.kunze
Administrator
 
Beiträge: 522
Registriert: 27 Dez 2015, 00:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Alter: 49

Re: BITTE LESEN - Wichtige Informationen für alle User der f

Beitragvon PHabermehl » 28 Feb 2019, 23:05

Hallo zusammen,
ich finde, man fühlt sich gleich "zuhause" auf der Seite - prima!

Die Kategorien sind ja sicher noch nicht fix, oder? Robotik und Industriemodelle vermisse ich....

LG Peter
Moderative Beiträge sind explizit gekennzeichnet!
PHabermehl
Moderator
 
Beiträge: 1209
Registriert: 20 Dez 2014, 23:59
Wohnort: Bad Hersfeld
Alter: 46

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon H.A.R.R.Y. » 01 Mär 2019, 08:35

Hallo zusammen,

PHabermehl hat geschrieben:Die Kategorien sind ja sicher noch nicht fix, oder? Robotik und Industriemodelle vermisse ich....

Peter, das was du aktuell siehst, ist da nur aus drei Gründen:
  1. Den Konstrukteuren der neuen Seite als Testobjekt zu dienen.
  2. Uns Nutzern die Ergebnisse ihrer fleißigen Arbeit zu zeigen und auch schon Rückmeldungen für die weitere Arbeit zu bekommen.
  3. Um Dinge einfach mal auszuprobieren.
Die finalen Kategorien werden genauso wachsen wie die im alten Bilderpool auch - wenn die Seite produktiv wird.

richard.kunze hat geschrieben:Das ist die Folge eines Kompromisses: Die Übersicht sieht am besten aus, wenn alle Bilder das gleiche Format haben, aber die Formate der hochgeladenen Bilder sind sehr unterschiedlich (der Keksdrucker ist in der Hinsicht mit der Worst Case - genau deswegen hab ich den auch als Beispiel zum Ausprobieren genommen). Und der Kompromiss ist, alle Bilder in der Übersicht quadratisch zu machen und auf die Bildmitte zu zentrieren (weil da meistens das Interessanteste zu sehen ist).

Alles klar. Eben habe ich mal nachgeschaut, jetzt sind die Bilder anders behandelt um sie in quadratische Kacheln zu bekommen. Nur schadet es dem Keksdrucker - die Zahnräder sind auf den Übersichtsbildern übel verzogen. Das sieht eher nicht gut aus, im Gegenteil. Danke jedenfalls für die Visualiserung der Möglichkeit, bitte stellt den Schalter bei nächster Gelegenheit wieder zurück! Lieber runde Zahnräder als die verzerrten "Ostereier". Sagen wir mal die Beschneidung (die wird durchaus etliche Bilder treffen) weckt die Neugier mal reinzuschauen. Und ich schrieb ja schon: Das Abschneiden des KEM stört mich als Konstrukteur überhaupt nicht.

richard.kunze hat geschrieben:davidrpf hat geschrieben:Wäre es eine Option, die Bilder eindeutig dem Nutzer, der sie hochgeladen hat, zuzuordnen? Das wäre dann vergleichbar mit einem sozialen Netzwerk, sodass "Profile" der einzelnen Nutzer entstehen.Technisch ja. Allerdings will ich das für die neue Website ganz bewußt nicht machen, weil dadurch der Benutzername zwangsläufig veröffentlicht und mit den Bildern verknüpft wird. Das sollte denke ich eher die Entscheidung des einzelnen Benutzers sein (sprich: Über ein optionales Feld wie "Konstrukteur" gehen).H.A.R.R.Y. hat geschrieben:Wenn es passt sollte noch "Hochgeladen von ... am ..." ergänzt werden. Ich würde das jedenfalls vermissen.Hab ich bisher absichtlich weggelassen (siehe oben) - das ist auch eine der Sachen die mich am alten Bilderpool etwas stören. Wenn, dann würde ich das als Option einbauen, damit eben derjenige, die die Bilder hochlädt, frei entscheiden kann was veröffentlicht werden soll.

Okay, das mit dem "Hochlader = optional" akzeptiere ich durchaus, geschickt wäre es das einheitlich zu haben (in dem Fall dann eher gar nicht oder nur per Mouse-Over da wo erlaubt). Andererseits hatte ich das Gefühl, dass diese generelle Angabe auch ein bisschen die Verantwortung des Nutzers für die Qualität seiner Uploads aufzeigt.
Na jedenfalls sollte Fotograf, Konstrukteur und Upload-Nutzer in getrennten Feldern geführt werden. Unter dem Bild der Titel und der Konstrukteur so wie es aktuell bei den Einzelbildern gemacht ist, ist für mich das Minimum - das Upload-Datum dazu wäre fein. Der Eintrag "Konstruiert und fotografiert von ..." im Falle von Koinzidenz der Person, finde ich auch sehr schön. Das gibt dem Bild eine individuelle Note.
Das mit dem Datum (und bei der alten Suche die Möglichkeit nach Datumsbereich zu suchen) war durchaus schon mein Freund! Bildtitel, Konstrukteur und so weiter wusste ich nicht mehr genau genug um das Bild zu finden. Aber seltsamerweise kannte ich den Zeitraum ... und so hatte ich nach ein paar Minuten das gewünschte Bild. Außerdem finde ich es durchaus sehr interessant, wann so ein Bild hochgeladen wurde. Im realen Fotoalbum steht ja meist auch hinten auf dem Bild ein Datum. Und technisch nicht so brillante Bilder mit einem Upload-Datum aus 2006 relativieren die Qualität dann durchaus. Diesen Aspekt mit dem Datum sollten wir also nochmal etwas diskutieren.

@davidrpf: Wir hatten in all den Jahren auch schon Diskussionen zu Ideen wie "Like-Buttons" und ähnlichem. Der Grundtenor was immer ablehnend weil wir genau keine Nutzerprofile bauen wollen.

Grüsse
H.A.R.R.Y.
[42] SURVIVE - or die trying
Benutzeravatar
H.A.R.R.Y.
 
Beiträge: 835
Registriert: 01 Okt 2012, 08:38
Wohnort: Westpfalz

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon sven » 01 Mär 2019, 09:18

Hallo!

Ich sehe das hochgeladen von als MUSS an.
Wer hochlädt muss registriert sein und die entsprechend hochgeladenen Fotos mit dem Benutzer verknüpft sein.
Warum sehe ich das als MUSS?
Die Antwort ist relativ einfach mit einem kleinen Beispiel erklärt:
Franz Mustermann ist auf der ft:c registriert und hat250 Fotos hochgeladen in den letzten Jahren.
Aus welchen Gründen auch immer, möchte er sein Profil gelöscht haben und nichts mehr auf der ft:c machen.
Zum Profil gehören auch die von Ihm hochgeladenen Fotos. Das sind seine Fotos und er kann rechtlich verlangen das diese gelöscht werden sollen.
Genauso wie man in Foren verlangen kann all seine eigenen Beiträge löschen zu lassen.
Wenn jetzt die Fotos nicht mit dem Benutzer verknüpft sind, kann man diese nicht löschen.
Man weiß ja nicht welche Fotos diesem User gehören bzw. welche er hochgeladen hat.

Weiteres Beispiel:
Jemand guckt sich den Bilderpool an und findet von User X tolle Modelle.
Wenn man dann auf eine Button "zeige alle Modell von User X" klicken kann ist das ne tolle Sache.

Wie sieht es mit der farbliche Gestaltung der Seite aus?
Links das Menu hat ja den schönen dunklen Hintergrund. Den würde ich dem rechten Bereich auch geben.
Momentan ist der Hintergrund dort weiß und das ist sehr grell und man erblindet fast bei Aufruf der Seite.

Ich habe das mit den Markdown Dateien gelesen.
Kann man bei dem komische CMS nicht mal die Webseite per Backend pflegen?
Also mal eben sagen "neue Seite", die Texte, Bilder, etc. für die Seite eingeben und speichern.
Dann "neuer Menüpunkt" auswählen und die erstellte Seite verknüpfen?
Wenn das nicht möglich ist halte ich das ganze für sehr schlecht.

"Eine Datenbank nutzen" ist kein Qualitätskriterium. Und für eine nahezu statische Website wie die FTCommunity ist ein System, das die Daten bei jedem Abruf aus einer Datenbank zusammenbastelt, ziemlich ineffizient. Mal ganz davon abgesehen, dass jede vom Frontend aus erreichbare Komponente (ja, die Datenbank eines klassischen CMS zählt da mit dazu) ein zusätzliches Einfallstor für Angreifer ist (nebenbei: Die Daten aus dem alten Bilderpool sind über genau diesen Weg weggekommen).


Sehe ich anders, aber ist wohl auch Ansichts- und Geschmacksache.
Ich würde heute sogar Bilder, Daten etc. direkt in die Datenbank schreiben. Solche Dinge im Dateisystem machen nur Probleme.
Auch möchte ich nicht wissen wie langsam die Suche irgendwann wird wenn da richtig viele Daten im Dateisystem liegen.

Das mit dem Einfallstor sehe ich auch anders. richtig ist das der alte Pool bzw. das alte System da Sicherheitsprobleme hatte.
Aber Dir ist sicherlich bekannt das wir nie Updates machen konnten, obwohl es welche gab.
Das lag einfach daran das MacMac damals 4images für uns angepasst hat, somit waren Updates nicht mehr möglich.
Ich arbeite ja mit Joomla und ich bekomme von meinen Joomla-Systemen die ich betreue immer eMails wenn Updates zur Verfügung stehen.
Und das jeden Tag, so lange bis ich das Update installiert habe.

Konstrukteur sollte ein Pflichtfeld sein.
Warum ist auch schnell erklärt: Ich schaue mich im Bilderpool um und sehe ein tolles Modelle. Wenn da nun der Konstrukteur angegeben ist und am besten sogar noch ne Möglichkeit per Klick ne PN oder Mail schreiben wäre, halte ich das für sehr sinnvoll. Man möchte den ja ggf. kontaktieren.

Sowas ähnliches: Eine REST-API auf der Serverseite die die Daten entgegennimmt, prüft, ins Git-Repository schreibt und dann Hugo anwirft (Hugo kümmert sich dann darum, aus dem Markdown HTML zu machen). Und auf der Clientseite passende HTML-Seiten mit Formularen (und/oder Javascript), die diese REST-API mit den entsprechenden Daten füttern.


Warum sowas kompliziertes? Das hört sich nach eigenem rumgefrickel an.
Ein CMS das eine guten Bilderpool mitbringt, braucht kein Git etc. Da ist die Upload-Funktion mit allem drum und dran dabei.
Was ist denn wenn in einigen Jahre mal andere Leute das System betreuen müssen?
Ich bin klar der Meinung das das System ohne irgendwelche Fummelei am Server betreuten werden können muss.
Sprich, CMS installieren, im Backend einloggen und "alles" von dort machen.
So das das System auch auf normalem Webspace läuft. Genau das hatte ich ja mal gesagt, das man vom Server wegkommen sollte.

Ich sehe genau das Problem irgendwann kommen, was wir jetzt auch haben.
Dachte eigentlich das man daraus gelernt hat.

Gruß
sven
sven
 
Beiträge: 1753
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 45

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon Harald » 01 Mär 2019, 16:50

Hallo!

Ich war eben mal kurz da ... und schnell wieder weg.
So eine graue Schrift auf weißem Hintergrund, mit ganz dünn gezeichneten Buchstaben kann ich meinen Augen leider nicht lange antun. Der Trick, den Text zu markieren, hilft bei den dünnen Strichelchen auch nicht sonderlich. Ich hoffe ja, dass das Schriftbild jetzt nur "mal eben so" eingestellt wurde.

Gruß,
Harald
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---
Benutzeravatar
Harald
 
Beiträge: 299
Registriert: 01 Nov 2010, 08:39

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon MasterOfGizmo » 01 Mär 2019, 19:31

Harald hat geschrieben:Ich war eben mal kurz da ... und schnell wieder weg.


sven hat geschrieben:Das hört sich nach eigenem rumgefrickel an.


Mal ganz im Ernst: Ich hoffe inständig, dass sich keiner der kreativen und aktiven Arbeiter hier durch Eure Art abschrecken lässt.

Dass ihr inhaltich Wünsche und Kritik anbringt ist ja ggf. sogar hilfreich. Aber wie wäre es denn mal mit Formulierungen wie

"Ich habe mir das vorhin angeschaut und fand es etwas schwierig, die Schrift richtig zu erkennen. Geholfen hätte mir ..."

oder

"Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit weiter verbreiteten Lösungen auf lange Sicht besser fährt. Eigenentwicklungen machen mir immer etwas Sorgen"

?
ftDuino, der Arduino für fischertechnik: http://ftduino.de
Benutzeravatar
MasterOfGizmo
 
Beiträge: 1640
Registriert: 30 Nov 2014, 08:44

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon steffalk » 01 Mär 2019, 20:12

Tach auch!

Da stimme ich dem MasterOfGizmo zu! Leute, Leute.. Hier hat sich ein Team von kundigen Leuten, alles keine Anfänger, wochenlang Gedanken gemacht und stellt uns einen Prototypen vor. Und Leute, von deren perfektem Halbwissen ich weiß, wollen bar jeder fundierten Ahnung in technische Details reinreden...

Liebes Team: Ich bin freudig überrascht, dass Ihr schon einen Prototypen habt! Und ich weiß, was das Wort "Prototyp" bedeutet. Wie Ihr das intern realisiert, habt Ihr Euch bestimmt gründlich und gut überlegt. Und für so grafische Sachen wie Farben oder Schriften oder für Anregungen ist ja der Prototyp da - um frühzeitig im Entwicklungsprozess Feedback zu bekommen. Ich find's Klasse, dass Ihr das macht und hoffe, am Wochenende mal etwas genauer im Prototypen rumprobieren zu können.

Also: Herzlich Danke! Da geht ja was ab, toll!

Gruß,
Stefan
Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 1012
Registriert: 01 Nov 2010, 17:41
Wohnort: Karlsruhe

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon richard.kunze » 01 Mär 2019, 20:23

Hallo Harald,

Harald hat geschrieben:So eine graue Schrift auf weißem Hintergrund, mit ganz dünn gezeichneten Buchstaben kann ich meinen Augen leider nicht lange antun.

was würde für Dich denn besser passen? Ein anderer Schriftschnitt (was für einer?), eine andere Farbkombination (mehr Kontrast? dunklerer Hintergrund? beides?)?

So kann ich aus der Rückmeldung nur entnehmen, dass dir der Prototyp offensichtlich nicht gefällt, aber leider nicht was man besser machen könnte...
richard.kunze
Administrator
 
Beiträge: 522
Registriert: 27 Dez 2015, 00:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Alter: 49

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon Rudi » 01 Mär 2019, 21:26

Hallo Richard,
die Schrift auf dem Prototyp ist auch für mich schwer erträglich, ebenso wie auf den fischertechnik-Seiten. Leute mit Sehschwächen wie ich kommen am besten mit schwarzer Schrift auf weißem Grund zurecht, Arial ist perfekt aber kein Muss. Große Schrifttypen mit kleiner Strichstärke sind nahe an der Unlesbarkeit, gesteigert durch hellgraue Schriftfarbe.
Die fischertechnik-Seiten sind definitiv nicht "barrierefrei"!
Aber das würde ich nicht von euch verlangen, die Welt ist wie sie ist und wenn ihr euch von anderen Gesichtspunkten leiten lasst, ist das für mich in Ordnung. Vielleicht ist ein modernes Aussehen einfach wichtiger.
Ich freue mich über euren Einsatz für die ftc!
Viele Grüße,
Rudi
Benutzeravatar
Rudi
 
Beiträge: 116
Registriert: 18 Sep 2016, 08:25
Wohnort: Siegen

Re: Prototyp für die neue Website

Beitragvon richard.kunze » 01 Mär 2019, 23:30

Hallo Rudi,

Rudi hat geschrieben:die Schrift auf dem Prototyp ist auch für mich schwer erträglich, ebenso wie auf den fischertechnik-Seiten. Leute mit Sehschwächen wie ich kommen am besten mit schwarzer Schrift auf weißem Grund zurecht, Arial ist perfekt aber kein Muss.

OK, das wäre dann also Schriftschnitt und Kontrast.

Rudi hat geschrieben:Große Schrifttypen mit kleiner Strichstärke sind nahe an der Unlesbarkeit, gesteigert durch hellgraue Schriftfarbe.

Hmm. Das Problem mit der kleinen Strichstärke kann ich nachvollziehen (und da wären dann wohl fettere Schriften besser), aber die "großen Schrifttypen"? Da hätte ich eher erwartet dass Du mit kleinen Schriften Probleme hast...

Kannst Du eventuell eine URL von einer für Dich gut lesbaren Website posten damit ich das mal mit dem Prototyp vergleichen kann?

Rudi hat geschrieben:Aber das würde ich nicht von euch verlangen, die Welt ist wie sie ist und wenn ihr euch von anderen Gesichtspunkten leiten lasst, ist das für mich in Ordnung. Vielleicht ist ein modernes Aussehen einfach wichtiger.

Ich hoffe wir können beides hinbekommen. Und das jetzige Aussehen ist im wesentlichen mein persönlicher Geschmack (gefiltert durch das, was es an fertigen und leicht anpassbaren "Themes" für Hugo gibt - ich wollte auch nicht jedes Rad neu erfinden müssen). Das muss definitiv nicht so bleiben.

Und noch eine Idee in den Raum geworfen: Würde es Dir helfen, wenn Du die Hintergrundfarbe(n), Schriftart und Schriftgröße individuell anpassen könntest? Die Auswahl würde dann in Deinem Browser gespeichert, d.h. das musst Du nur einmal machen und würdest die Website dann immer (OK, bis Du die gespeicherten Daten im Browser löscht) mit Deinen Einstellungen sehen.
richard.kunze
Administrator
 
Beiträge: 522
Registriert: 27 Dez 2015, 00:49
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Alter: 49

Nächste

Zurück zu Rund um die fischertechnik Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast