Makerfair Hannover

ft:c & Mitteilungen vom Team
ft:c & Messages from the Team
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Makerfair Hannover

Beitragvon Grau » 19 Aug 2018, 17:19

Hallo,
ist dies Jahr keiner als Aussteller bei der Makerfair in Hannover?
Gruß Grau
Grau
 
Beiträge: 106
Registriert: 03 Jan 2015, 18:21

Re: Makerfair Hannover

Beitragvon ThanksForTheFish » 20 Aug 2018, 00:53

Hallo Grau,

dieses Jahr wird es leider keinen ftcommunity-Stand auf der Maker-Faire in Hannover geben.
Auf der Süd-Süd-Convention war ich da noch recht guter Dinge, was sich aber ein paar Tage danach erübrigt hatte,
weil ich aus dem Stress seitdem nicht mehr heraus gekommen bin.

Offtopic On:
Einige haben sich bestimmt gewundert, dass ich hier nicht mehr wirklich (nur noch beobachtend) aktiv war.
Einige haben es über private Quellen mitbekommen, dass mein Vater leider Mitte Juni plötzlich verstorben ist.
Viele haben ihn von diversen Süd-Convention-Freitag-Abenden und Nord-Stammtischen her gekannt.
:Offtopic Off

Aber das ist nicht alleine der Grund, dass es dieses Jahr keinen Stand gibt.
Erstens weitere private Angelegenheiten und Umbrüche, die aber durchaus absehbar und geplant sind und waren
und zweitens die Tatsache, dass sich niemand in diesem Thread viewtopic.php?f=4&t=4820&p=35073#p35073
gemeldet hatte. Einzig Christian hatte sich privat bei mir gemeldet, dass er sich vorstellen könnte das zu organisieren.
Wir waren uns aber einig, dass ein Stand auf dem wir keinerlei Werbung für fischertechnik machen dürfen, nicht wirklich Spaß macht.
Ich hatte zwar noch auf der Süd-Süd-Convention mit einem fischertechnik-Mitarbeiter über ein Sponsoring gesprochen, aber
wirklicher Enthusiasmus, die ca. 500€ in Richtung der Maker-Faire locker zu machen, klingt anders.

Deswegen muss ich für dieses Jahr leider absagen, es wird keinen Stand auf der Maker-Faire-2018 in Hannover geben.
Ich gehe davon aus, dass sich bis Anfang 2019 bei mir alles beruhigt hat und dass dann wie gewohnt auch die
Nord-Convention und der Maker-Faire-Stand wieder in alter Frische stattfinden werden.

Ach ja, auf der Süd-Convention werde ich da sein, weil ich da sowieso in Hanau (also ganz in der Nähe von Dreieich) sein werde,
um ein paar weitere private Angelegenheiten dort zu regeln.

Also - bis denne,
Euer Ralf
Nordconvention am Samstag, den 27. April 2019
Benutzeravatar
ThanksForTheFish
Moderator
 
Beiträge: 394
Registriert: 03 Nov 2010, 22:00
Wohnort: 30900 Wedemark
Alter: 55

Re: Makerfair Hannover

Beitragvon sven » 20 Aug 2018, 18:53

Hallo!

@ralf:
Mein aufrichtiges Beileid!

Wir waren uns aber einig, dass ein Stand auf dem wir keinerlei Werbung für fischertechnik machen dürfen, nicht wirklich Spaß macht.


Das ist genau der Punkt, der mir auch die letzten Male das ganze irgendwie ein wenig verdorben hat.
Die ersten beiden Maker Faire in Hannover war das alles kein Problem, da durften wir noch Werbung machen.
Da zahlt man auch ein wenig Standgebühr, was aber total OK war. Wir hatten Riesenspaß dort.

Ich finde auch den Termin dieses Jahr total unglücklich und voll daneben.
Im Frühjahr ist die Maker Faire sehr viel besser platziert gewesen,

Gruß
sven
Benutzeravatar
sven
 
Beiträge: 1643
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 44

Re: Makerfair Hannover

Beitragvon The Rob » 22 Aug 2018, 02:11

Erinnere ich mich recht, dass der Termin im September ist?
Ich sehe das genau so, der Termin ist (für mich) Mist.
Ich bin fast ausnahmslos im September außer Landes, da kann ich leider nicht kommen/mitmachen.
Ich kann es voll verstehen, dass Ralf dieses Jahr keine Lust hat und unterstütze ihn und den Vorstand in dieser Entscheidung vollumfänglich.
Es wäre echt toll, wenn die Firma Fischertechnik mal als Sponsor oder noch besser TEILNEHMER auf der Maker Faire erscheint.
Wenn ft dort einen eigenen Stand hätte, dann dürften wir glaube ich auch Werbung machen.

Von seiten der Maker Faire Veranstalter kann ich es übrigens voll verstehen, dass Werbung bei kostenloser Teilnahme nicht gestattet wird. Die Maker Faire wird quasi komplett durch die Firma Conrad bezahlt, dass die da dann keine Werbung von Leuten sehen wollen, die nicht(mal) (Mikro)Sponsor sind ist in Ordnung.
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 262
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 29

Re: Makerfair Hannover

Beitragvon hottewiz » 22 Aug 2018, 12:13

Hallo,
dass man weniger Spaß als Aussteller hat, wenn man keine Werbung machen darf oder kann, verstehe ich nicht so ganz. Natürlich ist es für den Stand schöner, wenn man Werbebanner etc. aufstellen kann, weil man damit mehr Aufmerksamkeit erregt.
In den ersten Jahren musste man ja eine kleine Standgebühr zahlen und durfte in begrenztem Rahmen auch Werbung machen.
Der Veranstalter hier ist der Heise Verlag, der nun ein anderes Konzept verfolgt und bei kommerziellen Veranstaltern eine finanzielle Beteiligung fordert. Es ist für den Veranstalter schwer zu unterscheiden, ob ein Unternehmen hinter einem Standbetreiber steckt wenn Werbung gemacht wird oder ob es private Aussteller sind, daher nun die strikte Trennung.
Fischertechnik macht im Norden mit Werbung etc. noch nicht sehr viel. Man sollte aber mal auf die vielen privaten Veranstaltungen schauen, die von den Fans ausgerichtet werden, oder auch nur mit Ständen beschickt worden sind. Dann fiele eine Entscheidung sich auch im Norden mal selber mehr zu engagieren nicht mehr so schwer.
LG. hottewiz
hottewiz
 
Beiträge: 13
Registriert: 07 Mai 2016, 14:53

Re: Makerfair Hannover

Beitragvon EstherM » 23 Aug 2018, 10:43

Hallo zusammen!
hottewiz hat geschrieben:dass man weniger Spaß als Aussteller hat, wenn man keine Werbung machen darf oder kann, verstehe ich nicht so ganz. Natürlich ist es für den Stand schöner, wenn man Werbebanner etc. aufstellen kann, weil man damit mehr Aufmerksamkeit erregt.

Das geht mir genauso. In Bensheim haben wir sehr wohl Werbung gemacht, nämlich für die Community und den ftduino. Wir hatten ein einzige Original-Fischertechnik-Banner und ein einziges aktuelles Modell (den 3D-Drucker). Ferner haben wir Give-Aways ausgegeben und sehr zurückhaltend die aktuellen Prospekte. Alles andere waren Eigenkonstruktionen und/oder von der CFW gesteuert. Zum Selbstbauen hatte Dirk zwei Universal-Kästen dabei. Das war alles von Seiten der Veranstalter überhaupt kein Problem. Wir hatten alle sehr viel Spaß und bedauern sehr, dass die MakerFaire dort nicht mehr in dieser Form stattfindet. Die Organisation war jetzt nicht so aufwändig, weil es sich auf mehrere Schultern verteilt hat.
Ich persönlich hätte ein Problem damit, mir einen aktuellen Kasten zu kaufen und mich dann damit auf die nächste Veranstaltung zu stellen und das Ding vorzuführen. Ich bin doch kein Staubsaugervertreter, und dazu noch unbezahlt.
Viele Grüße
Esther
EstherM
 
Beiträge: 184
Registriert: 11 Dez 2011, 22:24

Re: Makerfair Hannover

Beitragvon The Rob » 23 Aug 2018, 16:41

Ich glaube der Ärger über das Werbeverbot ist eher die Enttäuschung darüber, dass Fischer nichtmal 500€ dafür ausgeben will, um da Sponsor zu sein. Und selbst teilnehmen? Aber das ist nur das Zünglein an der Waage.

Ralf ist Hauptorga der Nordconvention, macht noch andere Ausstellungen und hat noch dazu privat ein hartes Jahr hinter sich.
Wenn er dann sagt, er geht auf die Maker Faire, er organisiert das sogar, aber schafft es nicht ohne Hilfe - dann darf man das auch ausfallen lassen, wenn keine Hilfe kommt.

Den Punkt hast du ja auch genannt, Esther, "auf mehrere Schultern aufteilen".
Ich finde es viel wichtiger zu sagen, wieviel Ralf dieses Jahr schon gemacht und geschafft und auf die Beine gestellt hat.
Ne ganze Menge, vielen Dank dafür.
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 262
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 29

Re: Makerfair Hannover

Beitragvon sven » 23 Aug 2018, 17:27

Hallo!

Das ist ein Punkt. ft müsste nur 500 Euro auf den Tisch legen und man darf offiziell Werbung machen.
Eine günstigere Werbung kann ft nicht bekommen.
Wenn man auf so einer Veranstaltung einen Stand hat gehören Baukastenmodelle an erster Stelle, um eben zu zeigen was es so von ft gibt.
Natürlich waren auf eigenen Konstruktionen da.

Wir haben die Leute in Sachen ft beraten. Haben ft Prospekte rausgegeben. Nur das dürfen wir nicht mehr.
Ich zahle lieber paar Euro für den Stand und darf Werbung machen wie ich will.
Einen kostenlosen Stand erwarte ich gar nicht.

Ich sehe die Maker Faire nicht als eine ft-Fan Modellausstellung.
Zum einen präsentiert sich dort der ft-Verein, wenn er denn will.
Aber in erster Linie ist es Werbung für ft.
Wenn ich selbstkonstruierte ft Modelle präsentieren will, dann sind die Conventions am besten geeignet.

Mal sehen wie der Maker Faire Termin nächstes Jahr fällt. U.U. übernehme ich dann auch wieder die Orga.
Das wir überhaupt auf der Maker Faire aktiv wurden kam ja auf meine Intuition hin.
Ich war damals als Besucher dort und mir war sofort klar, das wird dort mit ft hin müssen.
Es fanden sich ja auch sofort ein paar Leute für das Vorhaben und wir hatten nen Riesenspaß.

Gruß
sven
Benutzeravatar
sven
 
Beiträge: 1643
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 44

Re: Makerfair Hannover

Beitragvon The Rob » 23 Aug 2018, 22:24

Ne, die Maker Faire ist keine Veranstaltung, wo wir hingehen um kostenlos Werbung für ft zu machen.
Das ist etwas, wo man seine Modelle zeigen kann, und zwar im Gegensatz zur Convention auch viel Publikum, die nicht wegen ft da sind.
Das ist eigentlich nichts anderes als eine Convention, nur dass man andere Leute trifft.
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 262
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 29

Re: Makerfair Hannover

Beitragvon sven » 24 Aug 2018, 22:14

Hallo!

Ich schrieb ja das eigene Modelle auch immer dabei waren.

Beim nächsten Stammtisch sollten wir besprechen was nächstes Jahr wird,.

Übrigens gibt es nächstes Jahr eine Maker Faire OWL in Herford.
Da sollten wir drüber nachdenken. Anscheinend ist das nicht von Heise.

Gruß
sven
Benutzeravatar
sven
 
Beiträge: 1643
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 44


Zurück zu Rund um die fischertechnik Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron