Seite 1 von 1

Noch was zum XXL

BeitragVerfasst: 04 Apr 2018, 07:19
von sven
Hallo!

Leider muss ich ja einen neuen Thread aufmachen, da ich ja nicht antworten kann in dem anderen.

Danke erst mal für die ausführliche Antwort bezüglich meiner Probleme mit dem Dynamic XXL.
Das war dieser Thread: viewtopic.php?f=21&t=4756
Ich werde die Punkte in Ruhe durchgehen und hoffe das dann alles klappt.

Allerdings habe ich noch eine Anmerkung:
Ihr weist auf das Begleitheft hin, in dem wohl sehr wichtige Infos und Hinweise stehen, die für die richtige Funktion wichtig sind.
Diese wichtigen Infos und Hinweise wären bei den entsprechenden Baustufen in der Bauanleitung besser platziert.
Wenn das dort zu viel Text werden würde, dann notfalls einen kurzen Satz wie "Siehe Begleitheft Seite xx!".

Leider liegt das Begleitheft ja auch nicht in gedruckter Form im Baukasten.
Bei den Robotics Baukästen ist der Download eines pdfs völlig OK, denn da kann man ohne PC ja nichts machen.
Nur bei der Dynamic Reihe einen PC und Internet vorauszusetzen um an das Begleitheft zu kommen ist nicht der richtige Weg.
Das steht auch nirgendwo auf der Verpackung.
Vermutlich werden die meisten Menschen heute einen PC und Internet zur Verfügung haben,
aber es gibt durchaus genug die keinen haben oder auch ohne Internet sind.
Wenn das pdf zusätzlich zum gedruckten Begleitheft angeboten wird ist das ein toller Service und völlig OK.
Bei den anderen Dynamic Kästen waren die Begleithefte ja auch immer in gedruckter Form im Baukasten.

Übrigens war mir nicht mal aufgefallen, das es überhaupt ein Begleitheft gibt. Erst durch den Hinweis von Euch weiß ich das.

Gruß
sven

Re: Noch was zum XXL

BeitragVerfasst: 04 Apr 2018, 15:25
von Dirk Haizmann ft
Hallo Sven,

um die Modelle bauen zu können ist auch aus unserer Sicht eine Anleitung in Papierform hilfreich... und deshalb machen
wird das auch so.

Im Bereich der Begleithefte nutzen wir dagegen -mit unserem E-Learing-Portal- die digitale Form, da man hier einfach viel
anschaulichere Sachen machen kann als in einem gedruckten Medium. Mit einer Animation kann man z.B. einfach schön
zeigen wie Druckluft vom Ventil in die Kolben strömt und dort für Bewegung sorgt.

Um die Brücke zwischen diesen beiden Medien gibt es in der Anleitung den Hinweis aufs E-Learning.. der ja wohl bei Dir
dann auch funktioniert hat.

Grüsse

Dirk Haizmann