Ladegerät selber bauen

Für Microcontroller und sonstige "echte" Technik-Themen, die sonst nichts mit ft zu tun haben
Everything technical that has nothing to do with ft
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Ladegerät selber bauen

Beitragvon fischli » 17 Mai 2011, 16:36

Hallo alle zusammen,

Ich habe neulich eine fast neue, unbenutzte Solarzelle von meinem Onkel "geerbt", der sie nicht brauchen konnte.
Sie hat 9 Volt und ca. 1140 mA. Ich hatte überlegt damit bei Sonne den FT-Akkupack zu laden, und bei Bedarf zu verwenden. Weiß jemand, wie ich ein einfaches Ladegerät bauen kann? Denn ich glaube, wenn ich den Akku einfach so an die Solarzelle anschließe, hält der nicht so lange!

Ich bin leider kein so versierter Elektroniker, kenne nicht viel mehr als die Grungschaltungen mit Transistoren und OPVs. Leider... :|

Ich freue mich schon auf eure Antworten, Fischli
fischli
 
Beiträge: 123
Registriert: 06 Nov 2010, 18:18
Wohnort: Elmshorn
Alter: 23

Re: Ladegerät selber bauen

Beitragvon olav » 18 Mai 2011, 22:55

Hallo
Wenn du dich da nicht so gut auskennst kannst du normalerweise vorgefertigte Module bei Conrad bestellen.

Grüße Olav
Ohne ft ist alles doof! ;-)
olav
 
Beiträge: 64
Registriert: 01 Nov 2010, 00:46
Wohnort: Freudenstadt
Alter: 22

Re: Ladegerät selber bauen

Beitragvon fischli » 19 Mai 2011, 14:15

Ja, aber kriege ich bei Conrad ein Ladegerät was mit 12 Volt läuft (oder 9, kann man einstellen) und den FT-Akku laden kann? Und nicht zu teuer ist ;) ? Über einen Link würde ich mich freuen, Fischli
fischli
 
Beiträge: 123
Registriert: 06 Nov 2010, 18:18
Wohnort: Elmshorn
Alter: 23

Re: Ladegerät selber bauen

Beitragvon tobs9578 » 19 Mai 2011, 15:38

Hallo Fischli !
Ich würde an deiner Stelle mal im Ebay schauen oder hier mal auf der ftc Seite fragen ob jemand eines verkauft.
Wenn du nämlich Fremdteile zum Laden benutzt erlicht die Garantie so wie ich das schon öfter gehört hab.
Benutzeravatar
tobs9578
 
Beiträge: 142
Registriert: 01 Nov 2010, 14:23
Wohnort: Ellerstadt (nahe Ludwigshafen)

Re: Ladegerät selber bauen

Beitragvon fischli » 19 Mai 2011, 20:55

Das ist mir schon klar, dass die Garatie erlöschen würde, wenn sie noch vorhanden wäre. Aber ich habe weder bei Ebay noch bei Conrad oder sonstwo ein Ladegerät gesehen, was mit 12 Volt Funktioniert UND einen 9 Volt Akku Laden kann. Naja, werde dann mal weiter nachdenken und suchen. Freue mich aber immernoch über andere Vorschläge,

Fischli
fischli
 
Beiträge: 123
Registriert: 06 Nov 2010, 18:18
Wohnort: Elmshorn
Alter: 23

Re: Ladegerät selber bauen

Beitragvon tobs9578 » 19 Mai 2011, 22:14

Hallo!
Normale Ladegeräte,die die FT Akkus laden können gibt es. Jedoch würde ich nicht in so einem Ladegerät herumfuschen.
Geschweige denn wie man die Solarzelle anbringen soll.
Benutzeravatar
tobs9578
 
Beiträge: 142
Registriert: 01 Nov 2010, 14:23
Wohnort: Ellerstadt (nahe Ludwigshafen)

Re: Ladegerät selber bauen

Beitragvon Sulu007 » 20 Mai 2011, 07:42

Hallo Fischli,
schau doch mal hier:

Dem Laderegler gibt es auch bei Conrad.
Dann musst du noch nach dem Ausgang über eine 7809-Schaltung die Spannung reduzieren, ob das so funktioniert müsste einer der Elektronik versierteren noch mal bestätigen.
Grüße
Reiner
Sulu007
 
Beiträge: 257
Registriert: 31 Okt 2010, 23:50
Wohnort: Hamburg-Harburg
Alter: 57

Re: Ladegerät selber bauen

Beitragvon fischli » 20 Mai 2011, 12:15

Hallo alle zusammen,

@tobs: das es solche Ladergeräte gibt weiß ich, dann kann man auch das original Ladergerät nehmen. Aber es ging ja darum, den Akku mit Solarzellen zu laden.

@sulu007: Danke, diese Geräte sind sehr interessant. Diese beiden sind auch bei Conrad erhältlich, das dritte habe ich noch nicht gefunden:

http://www.conrad.de/ce/de/product/1105 ... Detail=005

http://www.conrad.de/ce/de/product/0845 ... Detail=005

Ich glaube aber, damit kann ich keinen FT-Akku laden, wegen der Laderegelung funktioniert es dann nicht, einen Spannunswandler dazwischen zu bauen. Ich müsst also einen 12 Volt Akku laden, und die Ausgangsspannung von dem auf 9 Volt runteregeln. Bloß jetzt kommt das Problem des teuren Blei-Akkus mit 12 Volt. Am liebsten hätte ich eben immernoch ein einfaches Ladegerät für 9 Volt Akkus, welches mit 12 Volt zu betreiben ist.

Fischli


PS. Wenn es NiMH Akkus nichts schadet, mit einem kleinen Strom überladen zu werden (ich glaube so etwas habe ich mal gelesen) dann könnte man den Akku doch einfach direkt an die Solarzellen hängen (mit Diode und Spannungswandler dazwischen), oder?
fischli
 
Beiträge: 123
Registriert: 06 Nov 2010, 18:18
Wohnort: Elmshorn
Alter: 23


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast