RaspberryPi mit parallelen Interface verbinden

Für Microcontroller und sonstige "echte" Technik-Themen, die sonst nichts mit ft zu tun haben
Everything technical that has nothing to do with ft
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

RaspberryPi mit parallelen Interface verbinden

Beitragvon canu » 02 Jan 2016, 14:09

Hallo,

die folgenden Fragen habe ich bereits in einem bestehenden Thread gestellt, sie wurde jedoch nicht weiter beachtet. Wahrscheinlich passen die Fragen nicht wirklich zum Thread, auch wenn es dort ebenfalls um die Nutzung der alten Fischertechnik-Interface am Raspberry Pi geht (jedoch mit Scratch).

Kann man anstelle des Gerdboards auch einfach mit Widerständen einen Spannungsteiler erstellen oder einen Pegelwandler nutzen, um die 3,3V Pins des Pis mit den 5V Leitungen des Interfaces zu verbinden?
Außerdem ist mir unklar, ob es einen Unterschied macht, ob die Raspberry-Pins als Eingabe- oder Ausgabeleitungen konfiguriert sind.

Über Weihnachten hatte ich Mal wieder etwas Zeit und habe mir die Ansteuerung der GPIOs mit Java angeschaut (WiringPi und pi4j). Da fiel wieder ein, wie schön man das parallele Interface mit dem Arduino ansteuern kann. Die Anregung kam von einem sehr gelungen ft:pedia-Artikel.

Gruß
canu
canu
 
Beiträge: 30
Registriert: 23 Dez 2012, 11:24

Re: RaspberryPi mit parallelen Interface verbinden

Beitragvon fishfriend » 06 Jan 2016, 23:24

Hallo...
Ne geht nicht (s. anderen Thread)
Gruß
H. Howey
fishfriend
 
Beiträge: 45
Registriert: 26 Nov 2010, 12:45


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste