Ersatz für Thermischen Schutzschalter

Ersatz- und Fremdteile, Modifikationen, etc.
Special Hints - Spare- & foreign parts, Modifications, etc.
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Ersatz für Thermischen Schutzschalter

Beitragvon Klemens » 22 Feb 2019, 21:15

Hallo,

Wollte nochmal hier im Forum nachfragen, ob jemand eine Idee hat oder sich mit Kaltleitern auskennt.
Hintergrund: In einem POWER-BLOCK aus dem späten 80er Jahren (dunkelrote Ausführung 90x90x30 mit 4 Schrauben im Deckel und ohne den Drehschalter) ist Batteriesäure ausgelaufen. Das Malheur habe ich durch Reinigen und Silikon-Schleifen der Kontakte (nicht ideal da jetzt teils Kupfer blank liegt aber es funktioniert) wieder behoben, aber ein Bauteil ist nicht mehr zu retten: Der Überstom-Schutzschalter, der in der Ecke der Box quer liegend oben eingebaut ist (unter einem Klarsicht-Plastikdeckel).
Dieser Schutzschalter ist als Einzel-/Ersatzteil wahrscheinlich nicht mehr verfügbar, im Waldachtal gibt's auf jeden Fall keine mehr ;)
Die Fa. e-t-a hat noch ein ähnliches Teil (Typ: 1410-L2), aber das ist nicht selbstrückstellend sondern hat einen Rückstellknopf: https://www.e-t-a.de/produkte/schutzsch ... p/1410_l2/
Weil das Teil ja unter dem Deckel mit 4 Schrauben sowie in der Box noch unter der Plastikhaube sitzt, ist das keine brauchbare Lösung.

Nun versuche ich, einen anderen Ersatz zu finden, und bin auf PTC/Kaltleiter gestossen: https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstr%C ... _Sicherung

Allerdings bin ich nicht sicher, ob es schnell genug anspricht und welche Ihold bzw. Itrip angemessen wären. Die Batteriebox kann ja 4x Babyzellen aufnehmen - da würde sicherlich bei NiCd Akku 4x C Größe schon ein stattlicher Kurzschlußstrom fliessen.

Über Hinweise wäre ich dankbar.

Gruß, Klemens
Klemens
 
Beiträge: 8
Registriert: 29 Jun 2014, 17:21

Re: Ersatz für Thermischen Schutzschalter

Beitragvon Karl » 22 Feb 2019, 22:11

Hallo,
schau mal beim fischerfriendsman
https://www.fischerfriendsman.de/index.php?p=7

Er hat noch eine Box, zwar in hellerem Rot, aber sollte identisch mit der alten Box sein.
Da müsste auch ein PTC drin sein weil für Akkus und mit Ladebuchse:
(etwas runterscrollen)

7029
32652
30g Powerblock für 4 Akkus oder Batterien, mit Ladebuchse und Polwendeschalter neurot *nKWR!

Von den elektromechanischen Überstromschutzschaltern in Verbindung mit Akkus sollte man die Finger lassen.
Reine Überstromschutz-Schalter sind keine Kurzschluss-Schutzschalter, lösen normalerweise immer verzögert aus und sind
für Kurzschlußströme nicht ausgelegt.
Aufgrund der niedrigen Innenwiderstände von Akkus fliesst sehr schnell ein sehr hoher Kurzschluss-Strom und ehe
ein Überstromschutzschalter auslöst sind seine Kontakte zusammengebacken. Diese Schalter sind anschliessend wirkungslos.
Habe die Erfahrung schon selber gemacht, sonst würde ich hier nicht schreiben. Man müsste eine Schmelzsicherung - Feinsicherung -
vorschalten, aber dann kann man den elektromechanischen Kurzschluss-Schalter prinzipiell auch weglassen.
Einen stärkeren PTC als oben in der Fischertechnik - Akkubox würde ich auch nicht empfehlen, ist ja im Grunde Spielzeug.

Ich würde die originale og. Box kaufen und die "Alte" ganz einfach entsorgen.

Nachtrag: Simple LS-Sicherungsautomaten im Haus, 16 A, haben u. a. in D ein Mindest-Kurzschluss-Ausschaltvermögen von 6 kA (6000 A)
Grüße von
Karl
Karl
 
Beiträge: 344
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Alter: 70


Zurück zu Tipps & Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron