Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Ersatz- und Fremdteile, Modifikationen, etc.
Special Hints - Spare- & foreign parts, Modifications, etc.
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon Karl » 30 Jan 2018, 11:42

Hallo,

Bild

Breadboard MB-102 mit über 800 Kontakten auf Statikplatte
180 x 90, Nr. 36321 .
Stromversorgung für MB 102 mit Ein/Aus-Schalter,
3,3V oder 5V für jeden Strang allein wählbar, GND ist
gemeinsam für Ein- Ausgänge.
Versorgung durch Fischertechnik-Akku mit DIY-Adapter Ft-Stecker und
Hohlstecker 5,5 x 2,1, Leitungen rot und grün 0,25 qmm.

Das Stromversorgungsplatinchen 3,3V/5V passt mit seinen Steckkontakten
nur auf den Breadborads MB-102 oder kompatible.
Für fremde Breadboards muß man einen passenden Adapter selbst anfertigen.

Unten ist ein Mini-Breadboard auf einem Statikplatten-Reststück aufgeklebt.

Die Breadboards sind mit der eigenen Klebefolie aufgeklebt. Vielleicht ist eine zusätzliche
Doppelklebe-Schaumfolie zusätzlich vorteilhaft da die Breadboards meistens nicht ganz plan
sind. Teurere Breadboards sind natürlich qualitativ besser. Entscheiden muß jeder selbst.

Nachtrag:
Versuch der Darstellung der obigen Stromversorgung:
Lampe La1 ist hier eine rote LED
und der Ein-Aus-Schalter ein Druckschalter.

Bild

Weitere Sachen folgen!
Zuletzt geändert von Karl am 30 Jan 2018, 17:19, insgesamt 2-mal geändert.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 272
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Alter: 69

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon Karl » 30 Jan 2018, 16:04

Hallo,

8-fach Relaisplatine auf gekürzte Statikplatte. Maße sind 150 mm x 90 mm.

Bild

Betriebsspannung 5 Volt.
Bei Ansteuerung aller 8 Relais gleichzeitig evtl. Kühlkörper auf die Spannungsregler ICs der
og. Stromversorgung setzen oder besser eine seperate Stromversorgung mit 5 Volt benutzen.
Zuletzt geändert von Karl am 30 Jan 2018, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 272
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Alter: 69

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon Karl » 30 Jan 2018, 16:23

Hallo,
und damit die Sache langsam einen Sinn bekommt:

Bild

Arduino mit ATmega 2560, hier von der Firma Funduino.
Stromversorgung durch direkten Anschluss an Fischertechnik-Netzteil oder
Fischertechnik - Akku über Hohlsteckverbinder. Die Platine hat einen
eigenen Spannungsregler. GND ist mit den anderen Platinen direkt
niederohmig verbunden, also nichts nachteiliges.

Man kann auch die Arduino-Platinen Nano, Uno usw. ohne weiteres nutzen.

( Dieses Modul wurde ausnahmsweise aufgeklebt, Schrauben wäre besser )
Zuletzt geändert von Karl am 30 Jan 2018, 16:40, insgesamt 1-mal geändert.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 272
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Alter: 69

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon Karl » 30 Jan 2018, 16:35

Hallo,

ein Raspberry Pi darf natürlich nicht fehlen.

Bild

Leider hier ein Uralt-Modell Typ 2B.

Das wars für heute!
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 272
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Alter: 69

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon Karl » 31 Jan 2018, 11:22

Hallo,
heute etwas für den "Input", eine 12er-Folientastatur:

Bild
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 272
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Alter: 69

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon ErwinG » 31 Jan 2018, 19:09

Eine FT-kompatible Kaffeemaschine kann man ebenfalls leicht herstellen: Einfach eine Kaffeemaschine an eine FT-Platte dengeln.

Möchtest du jetzt jedes handelsübliche Elektronikbauteil an FT-Platten schrauben und hier einstellen?

ErwinG
ErwinG
 
Beiträge: 76
Registriert: 01 Nov 2010, 12:56

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon Karl » 01 Feb 2018, 01:26

Hallo ErwinG,

Eine FT-kompatible Kaffeemaschine kann man ebenfalls leicht herstellen: Einfach eine Kaffeemaschine an eine FT-Platte dengeln


genau, auf diese Idee bin ich noch nicht gekommen. Dann würden die Fischermännchen endlich ihren heißersehnten Kaffee bekommen.
Am besten sie bauen eine Mini-Kaffeemaschine. Ich schraube die auf eine Statikplatte, abgemacht....? Habe kein Problem damit.

Möchtest du jetzt jedes handelsübliche Elektronikbauteil an FT-Platten schrauben und hier einstellen?

warum nicht, ist doch nicht schlechtes. Arduino, Raspberry und Konsorten werden doch auch in "selbstgedruckte" Gehäuse gepackt.
Ich verwende wenigsten originale Fischertechnik-Teile als Basis, wenn auch ein bischen modifiziert.

Ich zwinge niemenden meine Ideen zu übernehmen und den Thread kann man einfach übersehen. Ist für Fischertechnik-Elektroniker
eh ein "langweiliger" Thread.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 272
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Alter: 69

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon Karl » 01 Feb 2018, 07:06

Hallo,
mal OFF TOPIC. Hier das "Supermodell" eines "hypermodernen" Fischerkutters, gebaut, nach
sehr langer Konstruktions- und Vorbereitungszeit, in 2018 reinst aus Fischertechnik-Teilen wie von
vielen Fischertechnikern gewünscht. Man beachte die ausgezeichneten Konstruktionsdetails.

Bild

Nachtrag: Leider bietet Fischertechnik kein "Original Fischerwasser" an. Um nicht "fremdes" Wasser
zu nutzen diene der grüne Untergrund als Fischerwasser-Ersatz. Fischers Fische befinden sich auf und in
jedem Karton zuhauf, braucht man nur ausschneiden und um den Fischerkutter legen.
Also bis auf das "Fischerwasserr" kein Fremdmaterial vorhanden. :oops:
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 272
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Alter: 69

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon Karl » 01 Feb 2018, 16:19

Hallo,
mindestens ein einfaches Display sollte schon vorhanden sein,
hier ein 4 - zeiliges Display mit 20 Spalten:

Bild
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 272
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Alter: 69

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon DirkW » 01 Feb 2018, 16:33

Hallo Karl,

ich möchte dich bitten, das fischertechnik-Forum nicht täglich mit Off-Topic Themen,
Bildern oder Google-Anfragen zu überschütten. Danke für dein Verständnis.

Gruß
Dirk
Benutzeravatar
DirkW
Moderator
 
Beiträge: 304
Registriert: 10 Nov 2014, 17:16
Wohnort: Bad Schwartau
Alter: 53

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon Karl » 01 Feb 2018, 17:00

Hallo,
kompakter Aufbau für Programmierung, Versuche und Anpassungen, mit Arduino, Raspberry und TXT,
digital und analog in, mit und um Fischertechnik. Irgendwelche Anbringungsmöglichkeiten finden sich
hier immer.
Vor der 8fach-Relaisplatine sind einige Nicht-Ft-Sensoren auf rote Bauplatten mit Zapfen befestigt.
Auf der Aluschiene läuft ein Test mit Ft-US-Sensor und TXT, leider kaum sichtbar. Werte werden
auf dem TXT angezeigt. Reflektorfläche ist wie ein Schlitten auf dem Alu-Profil leicht verschiebbar.
(Habe vor etwas längerer Zeit mal beschrieben wie man Verbinder im Alu-Profil leicht beweglich hinbekommt.

Bild
Bild
Bild

Hilfsmaterialien, wie Verbindungskabel und vieles andere fehlt hier.

Wird sonst zu unübersichtlich. Außerdem hat meine Knipse irgendwie
Probleme scharfe Bilder zu machen, kann auch an mir liegen :( .

Alles klar ? ;)
Deshalb vorher die Vorstellung der Module in kleine Häppchen, speziell für die Nicht-Ingenieure.
:oops:
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 272
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Alter: 69

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon DirkW » 01 Feb 2018, 17:30

Hallo Karl,

für deine Modelldokumentation bitte den Bilderpool auf der ftcommunity.de nutzen,
dafür ist dieser da, nicht das Forum.

Gruß
Dirk
Benutzeravatar
DirkW
Moderator
 
Beiträge: 304
Registriert: 10 Nov 2014, 17:16
Wohnort: Bad Schwartau
Alter: 53

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon Karl » 01 Feb 2018, 17:33

Hallo Dirk,
wie ist es denn in den Software-Programmier -Threads? Hunderte von Beiträgen und es ist immer
noch kein Ende abzusehen.
Einem Fischertechniker kann man es scheinbar niemals recht machen, dem einen
ist es nicht rein genug, packt man vieles in eine Aufnahme ist es zu ingenieurhaft,
bringt man kleinere Happen verstopft man das Forum.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 272
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Alter: 69

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon Karl » 01 Feb 2018, 17:36

Hallo,

für deine Modelldokumentation bitte den Bilderpool auf der ftcommunity.de nutzen,
dafür ist dieser da, nicht das Forum.

ist mir zu kompliziert, wenn es für mich einfach wäre würde ich es machen.

Ich kann euch die Links der Bilder geben, kopiert diese und löscht den Beitrag mit den Links.
Ok ?
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 272
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28
Alter: 69

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon DirkW » 01 Feb 2018, 17:56

Hallo Karl,

kein Problem, es geht auch einfacher. Du kannst uns gerne einen ft:pedia-Artikel verfassen und uns zusenden,
wenn dein Projekt fertig ist. Dann ist dein Modell gewürdigt und für die Nachwelt gut dokumentiert. ;)

Grüße
Dirk
Benutzeravatar
DirkW
Moderator
 
Beiträge: 304
Registriert: 10 Nov 2014, 17:16
Wohnort: Bad Schwartau
Alter: 53

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon ThanksForTheFish » 02 Feb 2018, 00:37

Hallo Karl,
Karl hat geschrieben:genau, auf diese Idee bin ich noch nicht gekommen. Dann würden die Fischermännchen endlich ihren heißersehnten Kaffee bekommen.
Am besten sie bauen eine Mini-Kaffeemaschine. Ich schraube die auf eine Statikplatte, abgemacht....? Habe kein Problem damit.

du schreibst relativ oft mit sehr überspitzter Zunge. Davon sind offensichtlich nicht alle begeistert.

Karl hat geschrieben:warum nicht, ist doch nicht schlechtes. Arduino, Raspberry und Konsorten werden doch auch in "selbstgedruckte" Gehäuse gepackt.
Ich verwende wenigsten originale Fischertechnik-Teile als Basis, wenn auch ein bischen modifiziert.

Ich lese da für meinen Teil heraus, dass du gerade die "beleidigte Leberwurst" spielst.

Karl hat geschrieben:Ich zwinge niemenden meine Ideen zu übernehmen und den Thread kann man einfach übersehen.

Du schreibst ziemlich häufig, dass niemand deine Ideen übernehmen muss. Es ist einfach schlechter Stil das dauern zu wiederholen. Es ist doch logisch dass hier in diesem Forum niemand die Ideen von irgend jemanden übernehmen muss. Den Thread kann man nicht so einfach übersehen, wenn man über die Knöpfe "Aktive Themen" und "Neue Beiträge" geht.

Karl hat geschrieben:Ist für Fischertechnik-Elektroniker eh ein "langweiliger" Thread.

Du greifst hier sehr weit vor und wertes mit deinem Kommentar alle mitlesenden Elektroniker ab.
(Mir fällt gerade ein, dass ich ja einen Facharbeiterbrief als Elektroniker habe.)

Bitte überdenke deine Kommentare noch einmal bevor du sie abschickst. Es lesen hier wirklich viele Leute mit.

Ich kann DirkW nur beipflichten:
Ich möchte dich ebenfalls bitten das fischertechnik-Forum nicht täglich mit Off-Topic Themen oder Ergebnissen von Google-Anfragen zu überfrachten.
Auch ich danke für dein Verständnis.

Viele Grüße, Ralf
Die Nordconvention '18 war prima.Nachlese: viewtopic.php?f=4&t=4794
Benutzeravatar
ThanksForTheFish
Moderator
 
Beiträge: 378
Registriert: 03 Nov 2010, 22:00
Wohnort: 30900 Wedemark
Alter: 55

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon Sulu007 » 02 Feb 2018, 10:30

Hallo Karl,
Du zeigst nur Bilder auf Platten, eine Erklärung wie das angesteuert werden soll oder wie Tests durchgeführt werden fehlen ganz.
Hier hätte ich mir Beispiele gewünscht wie man wo z.B. das Tastaturfeld anschließt nur Hinweise könnte man an Aduino anschließen reichen eben nicht, sondern wären ein Fall für den Bilderpool und das ist nicht komplizierter als hier zu Posten.
Anmelden, Bild hochladen, Kommentar zum Bild schreiben, fertig.
Grüße
Reiner
Sulu007
 
Beiträge: 247
Registriert: 31 Okt 2010, 23:50
Wohnort: Hamburg-Harburg
Alter: 56

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon sven » 02 Feb 2018, 10:37

Hallo!

Meine Güte, lasst Karl doch seine Komponenten zeigen. Ich finde das völlig OK.

Es geht hier doch gar nicht um die Ansteuerung oder so,
Erst mal zeigt Karl seine Komponenten. Die Ansteuerung wird er sicherlich noch erklären-
Allerdings ist die Frage ob er dazu überhaupt noch Lust hat, nach dem was hier abgeht.

Überlest das doch einfach, wenn es Euch nicht interessiert.
Bei der ft:pedia muss ich mir den Spruch ja auch immer anhören.

Wenn Karl hier unhöflich wäre o.ä. dann könnte ich das ja verstehen.
Aber er schreibt immer nett und höflich.

Gruß
sven
Benutzeravatar
sven
 
Beiträge: 1612
Registriert: 18 Okt 2010, 18:13
Wohnort: Rahden
Alter: 44

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon steffalk » 02 Feb 2018, 11:59

Tach auch!

Ich glaube auch, wir sollten hier besser wieder konstruktiv werden. Karls Tüfteleien sind imho prima, und ich würde auch vorschlagen, sie in den Bilderpool zu laden (@Karl: Hast Du Windows und kennst den ft Community Publisher, extra dafür gemacht? http://www.ct-systeme.com/Seiten/go-publisher.aspx). Alternativ, wenn es zu viele Beschreibungen bedürfte, wäre ich auch für einen ft:pedia-Artikel, falls Karl sich diese Mühe machen möchte (falls ja: bitte einfach unter ftpedia (at) ftcommunity.de melden, wir kümmern uns dann).

Und alle sind glücklich.

Gruß,
Stefan
Benutzeravatar
steffalk
ft:pedia-Herausgeber
 
Beiträge: 935
Registriert: 01 Nov 2010, 17:41
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mein Fischertechnik kompatibles Experimentiersystem

Beitragvon The Rob » 02 Feb 2018, 13:18

Ich finde die Posts von Karl auch gut.
Ich möchte das auch mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten:
Vor ein paar Wochen haben wir darüber diskutiert, warum im Forum so wenig los ist.
Meine Meinung dazu ist immer noch, dass wir mehr persönliche Atmosphäre brauchen.
Da sollte es meiner Meinung nach noch viel mehr offtopic geben.
Leider wird hier aber stattdessen sowas sogar als unerwünschtes Offtopic kritisiert.
Denkt mal drüber nach, wir sind hier ein Forum für ein Technikbaukastensystem und jemand schreibt Sachen dazu, welche Elektronikkomponenten sich gut einbinden lassen. Ist das ernsthaft bereits Offtopic?

Genau so gefällt mir diese starre Grenze mit "dafür ist der Bilderpool da" überhaupt nicht. Lasst doch die Leute einfach so posten wie sie wollen.
Benutzeravatar
The Rob
 
Beiträge: 241
Registriert: 03 Dez 2015, 13:54
Alter: 29

Nächste

Zurück zu Tipps & Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste