Gleitender Fischertechnik Stein 30 in Alu-Profil

Ersatz- und Fremdteile, Modifikationen, etc.
Special Hints - Spare- & foreign parts, Modifications, etc.
Forumsregeln
Bitte beachte die Forumsregeln!

Gleitender Fischertechnik Stein 30 in Alu-Profil

Beitragvon Karl » 30 Nov 2016, 14:59

Hallo,

ein Verbinder 31061 mit der "dicken" Seite in einen, z. B. grauen Stein 31004, in die Seite mit der längeren Nut, stecken. Anschliessend die Mimik mit dem V-Profil in eine Nut eines MakerBeam XL - Profils stecken. Meist lässt sich der Stein nur schwer verschieben.
Abhilfe: Stein mit Verbinder wieder herausnehmen, Verbinder herausschieben und diese Seite des Steins auf Schmirgelpapier gleichmässig abziehen. Druck auf dem Stein
nur ganz leicht.Den Stein zwei bis dreimal hin- und herschieben, die Mimik zusammenbauen und probieren ob der Stein fast spielfrei sich im Profil hin- und herschieben lässt.
Den "Schleifstaub" jedesmal vorher am 'Ärmel entfernen.
Wenn nicht, die Prozedur wiederholen. Ab jetzt evtl. nur einmal auf dem Schmirgelpapier abziehen und wieder probieren. Mittels Teflon-Spray gleitet der Stein schon eher in der Nut.
Nur so als Tipp, Verwendungszweck ist mir selbst noch nicht eingefallen.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 226
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: Gleitender Fischertechnik Stein 30 in Alu-Profil

Beitragvon Stephan » 22 Feb 2017, 11:11

Hallo, was für ein Schmirgelpapier nimmst du? Meine jetzt die Körnung. Wird ja wohl ein ziemlich feines mit 500er Körnung oder noch feiner sein.
Viele Grüsse aus dem hohen Norden
Stephan
Benutzeravatar
Stephan
 
Beiträge: 136
Registriert: 01 Nov 2010, 01:06
Wohnort: Wilhelmshaven
Alter: 59

Re: Gleitender Fischertechnik Stein 30 in Alu-Profil

Beitragvon Karl » 22 Feb 2017, 18:17

Hallo,
och, so um die 180er - 240er, ist nicht ganz kritisch, na ja, 500er ist schon fast Politur.
Aufpassen, es ist schnell zuviel "weggeschmirgelt", lieber einmal weriger ganz leicht über den Schmirgel gleiten und noch öfters probieren.
Staub auch immer gleich abwischen.
Zuviel weggeschmirgelt klappert der Stein, soll er nach Möglichkeit nicht. Soll nur leicht gleiten und von dem roten Verbinder geführt werden.
Die "dicke" Seite des Verbinders in den Stein, soll so schwer wie möglich reingehen, bleibt auch so. Das V-ähnliche Profil soll leicht in dem Gegenstück
gleiten.
Den Verbinder-V-Teil sowie die geschmirgelte Fläche des Steins am Schluß etwas einölen, mit einem ganz schwach ölig angefeuchteten Stück Stoff, schadet nicht.
Kein Salat- oder Lebensmittelöl verwenden, klebt und stinkt mehr oder weniger später.
Silikon-Öl wäre optimal als Gleitmittel
Eventuell zeigst Du uns das Ergebnis und den Verwendungszweck. ;)
War mal eine Idee von mir, probiert habe ich aber noch keine Anwendung meinerseits dafür gefunden. :(
Viel Spaß beim Probieren. :)
Zuletzt geändert von Karl am 22 Feb 2017, 18:52, insgesamt 1-mal geändert.
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 226
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28

Re: Gleitender Fischertechnik Stein 30 in Alu-Profil

Beitragvon Harald » 22 Feb 2017, 18:41

Zum Verwendungszweck hätten wir schon einen Thread: "Teleskopmechanik" viewtopic.php?f=4&t=908
--- Ich liebe es, wenn ein Modell funktioniert. ---
Benutzeravatar
Harald
 
Beiträge: 268
Registriert: 01 Nov 2010, 08:39

Re: Gleitender Fischertechnik Stein 30 in Alu-Profil

Beitragvon Karl » 22 Feb 2017, 19:00

Hallo,
möchte darauf hinweisen daß ich es in Verbindung mit einem MakerBaeamXL-Profil gemacht habe.
Das FT-Profil ist etwas unterschiedlich, die Zapfen und Verbinder werden damit fertig, aber ob
das "Abgeschmirgele" mit FT-Profil auch so gut geht habe ich nicht probiert, überlasse ich auch
gern anderen. :D
Mit einem freundlichen Gruss aus dem Ruhrgebiet
Karl

Wissen macht Spass, nix wissen noch mehr!
Karl
 
Beiträge: 226
Registriert: 24 Sep 2016, 17:28


Zurück zu Tipps & Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast